Comeback für MG in Kontinentaleuropa

Neue Transportermarke soll nach Europa kommen

| Autor: sp-x

Der MG E-Motion wurde als Konzeptfahrzeug in Shanghai vorgestellt.
Der MG E-Motion wurde als Konzeptfahrzeug in Shanghai vorgestellt. (Bild: MG)

Die traditionsreiche Automarke MG kommt zurück nach Kontinentaleuropa. Das hat der aktuelle Eigentümer, der chinesische Fahrzeughersteller SAIC, mitgeteilt. Starttermin ist demnach 2019. Zum gleichen Zeitpunkt will der Konzern die Transportermarke Maxus in Europa einführen, die auch einen elektrischen Lieferwagen im Programm haben soll.

Die 1923 gegründete britische Automarke MG blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg machte man sich vor allem mit den Sportwagen MGA und MGB einen Namen. Nach wirtschaftlichen Problemen des Mutterkonzerns British Leyland gehörte MG nacheinander zu BMW, zur britischen Phoenix-Venture Group und zum chinesischen Nanjing-Konzern. Seit 2005 ist MG im Besitz von SAIC.

Nach 15 Jahren Pause brachten die Chinesen 2011 wieder neue MG-Modelle auf den Markt, die seitdem in Großbritannien, Asien, Südamerika und Australien verkauft werden. Neuestes Modell ist das Kompakt-SUV MG GS, auf der Messe in Shanghai hat das Unternehmen zudem die Studie eines Elektroautos vorgestellt. Welche Pkw nach Europa kommen sollen, ist noch nicht bekannt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44647069 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Inmitten von Freiburg hat Heiko Ehret 2014 ein alteingesessenes Mercedes-Autohaus erworben. Da er seit 2017 keine Neuwagen mehr vermitteln darf, rückt die Werkstattleistung jetzt noch stärker in den Fokus – den Kunden gefällt’s. lesen

Umfrage „Innenstadt“: Planfeststellungsverfahren

Umfrage „Innenstadt“: Planfeststellungsverfahren

Von Audi bis Volvo – eine Markenpräsenz in oder nahe den Fußgängerzonen deutscher Großstädte wird derzeit sehr unterschiedlich bewertet. Manch ein Fabrikat hat keinen Plan, andere sind zumindest zeitweise schon mittendrin in der Stadt. lesen