Der Land Rover Discovery als Wachstumsgarant

Am 22. April rollt die fünfte Generation des Land Rover Discovery in den Handel. Im Sommer folgt der Range Rover Velar. Ins Gehege kommen sollen sie sich nicht.

| Autor: Julia Mauritz

Der neue Land Rover Discovery gilt mit seinen sieben Sitzen als der Familiengeländewagen schlechthin.
Der neue Land Rover Discovery gilt mit seinen sieben Sitzen als der Familiengeländewagen schlechthin. (Bild: Craig Pusey)

Land Rover ist das Fabrikat, das in den vergangenen Jahren am stärksten von der schier unersättlichen SUV-Lust der Deutschen profitiert hat. Seit 2010 legen die Neuzulassungen der Geländewagenmarke zweistellig zu. 2016 wurden mit knapp 22.800 Einheiten 25,2 Prozent mehr Neuwagen auf die Straße gebracht als im Vorjahr. Dazu kamen gut 1.600 Einheiten des Defender, der in der Verkaufsstatistik als Nutzfahrzeug gelistet wird.

Auch in diesem Jahr sind die Aussichten für Land Rover vielversprechend: Mit dem ganz neuen Range Rover Velar und der fünften Discovery-Generation rollen gleich zwei wichtige neue Modelle in den Handel.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44604397 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Innenstadtpräsenz: Chancen versus Risiken

Innenstadtpräsenz: Chancen versus Risiken

Prof. Dr. Matthias Müller-Reichart, Studiendekan der Wiesbaden Business School sowie Inhaber des Lehrstuhls für Risiko-Management, erläutert, inwiefern sich für Autohausunternehmer ein Engagement in der Großstadt lohnt. lesen

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Inmitten von Freiburg hat Heiko Ehret 2014 ein alteingesessenes Mercedes-Autohaus erworben. Da er seit 2017 keine Neuwagen mehr vermitteln darf, rückt die Werkstattleistung jetzt noch stärker in den Fokus – den Kunden gefällt’s. lesen