Digitalisierungs-Studie: Zu wenig Kompetenz im Handel

40 Prozent der Vertriebspartner noch ohne Lead-Management-System

| Autor: Jens Rehberg

(Bild: gemeinfrei)

Obwohl es offenbar ein ausgeprägtes Bewusstsein im Kfz-Handel für die Bedeutung und das Potenzial der Digitalisierung gibt, findet man in den Betrieben noch zu wenig Fachkräfte, die sich ausschließlich mit diesem Thema befassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle TÜV-Nord-Studie unter dem Titel „Digitalisierung im Automobilhandel“. „Die Studienergebnisse zeigen eindeutig, dass der Wunsch nach Digitalisierung groß ist, aber oftmals die fachliche Ressource fehlt, um schnell, regelmäßig und proaktiv im Onlinebereich zu agieren“, wird Dirk Helmold, Leiter für Vertrieb und Marketing bei TÜV Nord Mobilität, in einer Pressemitteilung zitiert. Dennoch fühle sich ein großer Teil der Händler gut auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereitet.

Zudem ergab die Studie:

  • Zwei von drei Händlern nutzen eine eigene Social-Media-Präsenz, die vom Großteil der Händler mindestens einmal pro Woche mit eigenem Content gepflegt wird.
  • Jeder zweite Händler nutzt darüber hinaus noch weitere Social-Media-Angebote.
  • Jeder zweite Händler ist aktiv in Sachen Suchmaschinenoptimierung. 80 Prozent haben eine eigene Händlerwebsite im responsiven Design.
  • 41 Prozent der Händler setzen kein Lead-Management-System ein, um Anfragen professionell erfassen und auswerten zu können.

Mit der Studie, in deren Rahmen laut TÜV Nord rund 300 Fabrikatshändler und mehr als 1.000 Autokäufer befragt wurden, will das Unternehmen den Kfz-Betrieben nützliche Handlungsempfehlungen an die Hand geben. Eine Kurzfassung ist als Whitepaper gegen Registrierung auf der Website des TÜV Nord abrufbar. Die komplette Studie kann für 49 Euro per E-Mail bei digital@tuev-nord.de bestellt werden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44886472 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Uwe Conrad: „Wir sind ausverkauft!“

Uwe Conrad: „Wir sind ausverkauft!“

Elektromobilität ist im Smart-Center Saarbrücken kein Fremdwort. Bereits die erste E-Smart-Generation hat das kleine Autohaus gut verkauft. Chef Uwe Conrad setzt auf Nachschub vom Hersteller. lesen

Popp Fahrzeugbau: Die „Großen“ als Vorbild

Popp Fahrzeugbau: Die „Großen“ als Vorbild

Vor drei Jahren hat der deutschlandweit größte Volvo-Lkw-Händler begonnen, auch Pkws der Marke zu vertreiben. Jetzt ist das Familienunternehmen zum besten Volvo-Händler in Deutschland gekürt worden. lesen