Dodge-Hostess wird Miss Auto-Salon 2017

Branchenevent am ersten Publikumstag

| Autor: Andreas Grimm

Michela Russo trägt für ein Jahr den Titel „Miss Auto-Salon 2017“.
Michela Russo trägt für ein Jahr den Titel „Miss Auto-Salon 2017“. (Bild: Martin Walder / A&W Verlag)

Die Miss Auto-Salon 2017 heißt Michela Russo. Sie wurde am Abend des Publikumseröffnungstags in Genf von der Jury aus Vertretern der Sponsoren und Partnern der Veranstaltung gewählt. Russo arbeitet während des Genfer Automobilsalons als Hostess am Stand von Dodge. Abseits des Autorummels ist die 21-jährige Schweizerin aus dem Tessin Psychologiestudentin. Moderiert wurde der Wettbewerb von Fernsehmoderatorin Miriam Rickli.

Gekürt wurde die 19. Miss Auto-Salon im Genfer Club „Bypass“. Insgesamt 13 Mitarbeiterinnen der Messeaussteller nahmen an dem Wettbewerb teil, den der österreichische Fachverlag A&W organisiert. In der Jury saßen neben Uhrenfabrikant Daniel Strom Michael Fernandez von P&I-Parfums, Rennfahrer Fredy Barth, Mohana Rapin, die Miss Auto-Salon 2016, sowie Melanie Pardo, amtierende Miss Auto Zürich.

Die Miss-Wahlen des Genfer Automobilsalons werden seit 1999 durchgeführt. Die Macher hinter der Veranstaltung, unter anderem auch „Auto Bild Schweiz“, sehen den Abend am Publikumseröffnungstag des Automobilsalons in Genf zugleich als Branchentreff für Mitarbeiter der Aussteller sowie Entscheidungsträger der Automobilbranche.

Genfer Salon 2017: Wettbewerb um das schönste Strahlen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44574599 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Inmitten von Freiburg hat Heiko Ehret 2014 ein alteingesessenes Mercedes-Autohaus erworben. Da er seit 2017 keine Neuwagen mehr vermitteln darf, rückt die Werkstattleistung jetzt noch stärker in den Fokus – den Kunden gefällt’s. lesen

Umfrage „Innenstadt“: Planfeststellungsverfahren

Umfrage „Innenstadt“: Planfeststellungsverfahren

Von Audi bis Volvo – eine Markenpräsenz in oder nahe den Fußgängerzonen deutscher Großstädte wird derzeit sehr unterschiedlich bewertet. Manch ein Fabrikat hat keinen Plan, andere sind zumindest zeitweise schon mittendrin in der Stadt. lesen