Eigenzulassungen April: Nissan und Opel besonders aktiv

Klarer Rückgang bei Seat

| Autor: Christoph Seyerlein

(Bild: Wehner / »kfz-betrieb«)

Nissan und Opel waren im April die beiden einzigen Marken, die mehr als 40 Prozent der Neuzulassungen in Deutschland über die eigene Organisation auf die Straßen brachten. Wie aus der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) hervorgeht, die »kfz-betrieb« ausgewertet hat (nur Fabrikate mit mindestens 0,5 Prozent Marktanteil), lag der Eigenzulassungsanteil der Japaner im zurückliegenden Monat bei 48,62 Prozent, bei Opel waren es 43,68 Prozent. Honda, zuletzt regelmäßig ganz vorne dabei, landete mit 34,67 Prozent diesmal auf Platz fünf.

Noch davor reihten sich Land Rover (38,19 %) und Mazda (36,65 %) ein. Bei beiden Marken ist der Eigenzulassungsanteil im Vergleich zum April 2016 deutlich in die Höhe geschossen. Im Vorjahresmonat waren bei Land Rover nur 21,2 Prozent der Neuzulassungen auf die eigene Organisation entfallen, bei Mazda 21,33 Prozent.

Am anderen Ende des Rankings rangierte erneut Dacia mit exakt 10 Prozent Händler- und Werkszulassungen. Smart (15,55 %), Mitsubishi (17,11 %) und Ford (17,36 %) griffen im April ebenfalls vergleichsweise wenig zu diesem Mittel. Einen enormer Rückgang im Vergleich zum Vorjahr war bei Seat zu verzeichnen. Nach 38,68 Prozent im Vorjahr begnügten sich die Spanier nun mit 20,45 Prozent Eigenzulassungsanteil.

Über alle Fabrikate hinweg haben die Eigenzulassungen mit einem Anteil von 29,88 Prozent im April im Vergleich zum Vorjahr ganz leicht angezogen. Im April 2016 hatte der Wert bei 29,54 Prozent gelegen. Nach den ersten vier Monaten ist der Anteil praktisch exakt auf dem Niveau des Vorjahres. Nach 31,60 Prozent per April 2016, weist das KBA nun 31,67 Prozent aus.

Sie wollen mehr wissen? Unter www.kfz-betrieb.de/neuzulassungszahlen können Sie sich die Neuzulassungen aller Fabrikate nach Marktsegmenten gegliedert für einzelne Monate anzeigen lassen. Zudem finden Sie dort die Statistiken des KBA für die einzelnen Modellreihen als PDF zum Download.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44700500 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Auto Sangl: Der Überzeugungstäter

Auto Sangl: Der Überzeugungstäter

Jürgen Sangl ist mit seinem Autohaus in Landsberg für rund 20 Prozent der deutschlandweiten Bestellungen des Hyundai Ioniq Elektro verantwortlich. Das liegt vor allem an der Begeisterung des Geschäftsführers für die Elektromobilität. lesen

Assistenzsysteme: Verkäufer könnten besser aufklären

Assistenzsysteme: Verkäufer könnten besser aufklären

Viele Kunden fühlen sich von den elektronischen Helfern im Wagen überfordert. Hier sind die Verkäufer gefragt, die ihre Kunden jedoch nach wie vor zu wenig darüber informieren, wie eine neue Studie zeigt. lesen