Ford: Schlagloch-Warner mit Crowdsourcing-Technologie

Navi soll desolate Strecken umfahren helfen

| Autor: sp-x

In Zukunft könnten Ford-Fahrer vor schlechten Straßen mit vielen Schlaglöchern gewarnt werden.
In Zukunft könnten Ford-Fahrer vor schlechten Straßen mit vielen Schlaglöchern gewarnt werden. (Bild: Ford)

Wer weiß wo Schlaglöcher sind, kann vermeiden hineinzufahren. Deshalb will man bei Ford in Zukunft Schlaglochinformationen sammeln, um diese anderen Verkehrsteilnehmern in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Diese Crowdsourcing-Technologie bietet dann Autofahrern die Möglichkeit, groben Asphaltvertiefungen vorausschauend auszuweichen.

Im Aachener Research and Innovation Center experimentiert Ford deshalb mit Bord-Kameras und Modems, die in fahrenden Autos Informationen über Schlaglöcher sammeln sollen. Diese Daten würden dann in einer Cloud hinterlegt, auf die auch andere Fahrzeuge zugreifen. Somit könnten Schlaglochinformationen zum Beispiel die Routeninformationen des Navisystems ergänzen. Das Navi warnt dann vor Schlaglöchern oder schlägt gleich eine alternative Route vor, um Streckenabschnitte im desolaten Zustand zu umgehen. Noch in diesem Jahr will Ford mit Praxistests starten. Autofahrern und Versicherungen soll die Technik künftig helfen, Geld zu sparen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44530172 / Technik)

Plus-Fachartikel

Klimawandel im Auto

Klimawandel im Auto

Weil die Motorabwärme fehlt, brauchen E-Autos eine neue Heizquelle. Elektrische Heizelemente belasten aber die Batterie zu stark. Die Wärmepumpe dagegen bietet durch ihre geniale Funktionsweise einen großen Vorteil. lesen

Autonomes Fahren: Hände weg vom Lenkrad

Autonomes Fahren: Hände weg vom Lenkrad

Der Trend zur Automatisierung ist nicht aufzuhalten, das zeigen die Aktivitäten von Continental, ZF, Bosch und anderen Zulieferern. Doch eine Studie von Goodyear lässt vermuten, dass deutsche Autofahrer gar nicht autonom gefahren werden wollen. lesen