BCA: 600 Ford versteigert

Eventauktion der Kölner Ford-Werke in Neuss

| Autor: Silvia Lulei

BCA brachte in einer Eventauktion von Ford 600 Fahrzeuge unter den Hammer.
BCA brachte in einer Eventauktion von Ford 600 Fahrzeuge unter den Hammer. (Foto: BCA)

Ford hat Anfang Januar exklusiv für seine Vertragshändler die ersten gebrauchten S-Max und Galaxy der neuen Modellgeneration vermarktet. BCA versteigerte in dem Auktionszentrum in Neuss an zwei Tagen rund 600 Fahrzeuge der Kölner Ford-Werke. Zur Flotte, die während der Eventauktion unter den Hammer kam, gehörten Dienstwagen unterschiedlicher Modellreihen – darunter auch drei Ford Mustang mit 5,0-Liter-V8-Motor. Die sechs Ford Mondeo der Top-Ausstattungslinie Vignale fanden unter den rund 800 Auktionsteilnehmern ebenfalls zahlreiche Interessenten.

Über den erfolgreichen Ausgang der Eventauktion freuten sich nicht nur Andreas Wolf, Director Operations bei BCA, und Ford-Auktionskoordinator Oliver Franzmeier, sondern auch die Bürgerstiftung Köln. Für ihr Projekt „Global Giving Initiative-Language Course & Recreational Events for Refugees“ spendete BCA im Anschluss 1.000 Euro.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43810037 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Hybridanteil verdoppelt“

Toyota: „Hybridanteil verdoppelt“

Die Restrukturierung des Händlernetzes und die konsequente Hybridstrategie zahlen sich für Toyota Deutschland aus: Nicht nur das Volumen stimmt, sondern auch die Erträge im Handel. Welche Ziele der Importeur hat, erläutert Präsident Tom Fux. lesen

Nissan macht deutlich mehr Druck

Nissan macht deutlich mehr Druck

Trotz gutem Jahr hat Nissan seine ursprünglich gesteckten Ziele verfehlt. Um die Vorgaben aus Japan zu erfüllen, setzt der Importeur die Händler kräftig unter Druck. Geschäftsführer Thomas Hausch sagt, wie es weitergeht. lesen