Preise für Gebrauchtwagen steigen weiter

Kleinwagen sind seit zwei Jahren Restwertriesen

| Autor: Silvia Lulei

Kleinwagen wie der VW Polo sind außerordentlich preisstabil.
Kleinwagen wie der VW Polo sind außerordentlich preisstabil. (Foto: Volkswagen)

Während sich die Gebrauchtwagenpreise im Vormonat kaum bewegten, ziehen die Tarife im März zum Teil erheblich an. Das durchschnittliche Preisniveau von dreijährigen Gebrauchtwagen in Deutschland erreicht dabei einen Wert von 55,3 Prozent des Neuwagen-Listenpreises, ergab eine Auswertung des Datendienstleisters Schwacke. Die Preise sind damit im Vergleich zum Vorjahr um über zwei Prozentpunkte angestiegen.

Allerdings profitieren nicht alle Klassen gleichermaßen von den Zuwächsen. Am stärksten stiegen die Werte zuletzt in der Mittelklasse und der oberen Mittelklasse. Speziell Letztere machte viel Boden gut; die Durchschnittspreise stiegen hier binnen eines Monats um 1,4 Prozentpunkte. Die 60-Prozent-Marke haben im März zwei Fahrzeugklassen erreicht, die kleinen SUVs und die Geländewagen. Die großen SUVs (+0,2 %) könnten diesen Schritt im kommenden Monat nachvollziehen.

Im Zweijahresvergleich sind allerdings andere Segmente unter den Gewinnern: Kleinst- und Kleinwagen verzeichneten in diesem Zeitraum einen Restwertzuwachs um über sieben, die Sportwagen sogar um glatte acht Prozentpunkte.

Gerade die Sportwagen sind es jedoch auch, bei denen Händler viel Geduld aufbringen müssen – sie stehen derzeit durchschnittlich 118 Tage, bis sich ein Käufer findet. Noch länger dauert der Abschluss in der Oberklasse. Mit Ausnahme der drei SUV-Kategorien und der Kleinwagen dauert es in allen anderen Segmenten über 100 Tage, einen neuen Besitzer vom Kauf zu überzeugen; im Gesamtmarkt-Durchschnitt lag die Standzeit im Januar bei 101 Tagen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43936010 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Autoscout 24: „Der Live-Chat kommt bald“

Autoscout 24: „Der Live-Chat kommt bald“

Kaufinteressenten sollen auf Autoscout 24 bald in Echtzeit per Text-Chat Kontakt zu Autohäusern aufnehmen und Fragen zu Fahrzeugen stellen können. Den Kontakt in die Branche will die Plattform mit einem Händlerbeirat stärken. lesen

Vertriebs- und Servicekonzept: Clever Kunden gewinnen

Vertriebs- und Servicekonzept: Clever Kunden gewinnen

Der Händlerverbund APM will Markenhändlern mit „Clever Driver“ die Ansprache von Zielgruppen ermöglichen, die bisher weniger im Fokus standen. Die herstellerunabhängige Eigenmarke zielt auf preissensible Käufer und Servicekunden. lesen