Skoda bringt Kleinwagen „Citigo“

Up-Schwesternmodell kommt noch 2011 auf den Heimatmarkt

28.09.2011 | Redakteur: Christoph Baeuchle

Skoda bringt den neuen Kleinwagen Citigo noch in diesem Jahr in Tschechien auf den Markt.
Skoda bringt den neuen Kleinwagen Citigo noch in diesem Jahr in Tschechien auf den Markt.

Nach Volkswagen Up folgt der Skoda Citigo: Die Volkswagen-Tochter werde den Kleinwagen noch in diesem Jahr in auf den tschechischen Markt und im Frühsommer 2012 auf weitere europäische Märkte bringe, teilte Skoda mit.

„Der Citigo ist ein zentraler Baustein unserer Wachstumsstrategie und erschließt für unsere Marke ein stark wachsendes Marktsegment“, sagte Winfried Vahland, Vorstandsvorsitzende von Skoda. Mit dem Citigo will der Autobauer neue Kundengruppen für die Marke gewinnen, für die es bislang kein Angebot im Kleinwagensegment gab. Der Citigo eigne sich als Zweit- und Drittwagen für Familien, für jüngere Fahrer sowie die „Best Agers“-Gruppe.

Vor allem kostenbewusste Verbraucher will Skoda mit dem Kleinwagen ansprechen: Die günstigste Version soll unter 9.000 Euro kosten und damit rund 1.000 Euro günstiger das Schwesternmodell von Volkswagen. Mit zwei Dreizylinder-1,0-Liter-Benzinmotoren startet der Kleinwagen: Die 60-PS-Variante hat einen Verbrauch von 4,5 l/100 km (Emission: 105 g/km CO2), die größere 75-PS-Version verbraucht 4,7 l/100 km (Emission: 112 g/km CO2).

Zum Marktstart rollt das Stadtauto als Dreitürer an, ab 2012 wird der Citigo dann auch als Fünftürer zur Verfügung stehen. Mit 3,56 Metern Länge, 1,65 Metern Breite und 1,48 Metern Höhe zählt der Citigo zu den kompaktesten Angeboten seines Segments. Das Kofferraumvolumen beträgt 251 Liter bei umgeklappter Rückbank sind es 951 Liter.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 384595 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Thomas Zahn: „Die Marke VW muss wieder glänzen!“

Thomas Zahn: „Die Marke VW muss wieder glänzen!“

Rückläufiger Neuwagenverkauf, ein schwieriges Gebrauchtwagengeschäft, stabile Serviceumsätze – mit diesen Rahmendaten startete das VW-Netz ins neue Jahr. Trotzdem gab der Hersteller für 2017 anspruchsvolle Ziele vor – Vertriebschef Thomas Zahn sagt, warum. lesen

Autohaus-Webseiten: Mehr Erfolg online

Autohaus-Webseiten: Mehr Erfolg online

Komplizierte Navigationsleisten, schwer auffindbare Kontaktdaten: Auf den Internetseiten von Autohäusern finden sich immer wieder ähnliche Gestaltungsfehler. Beachten Kfz-Betriebe einige zentrale Punkte, können sie den Erfolg im Abverkauf erhöhen. lesen