Skoda bringt Kleinwagen „Citigo“

Up-Schwesternmodell kommt noch 2011 auf den Heimatmarkt

28.09.2011 | Redakteur: Christoph Baeuchle

Skoda bringt den neuen Kleinwagen Citigo noch in diesem Jahr in Tschechien auf den Markt.

Nach Volkswagen Up folgt der Skoda Citigo: Die Volkswagen-Tochter werde den Kleinwagen noch in diesem Jahr in auf den tschechischen Markt und im Frühsommer 2012 auf weitere europäische Märkte bringe, teilte Skoda mit.

„Der Citigo ist ein zentraler Baustein unserer Wachstumsstrategie und erschließt für unsere Marke ein stark wachsendes Marktsegment“, sagte Winfried Vahland, Vorstandsvorsitzende von Skoda. Mit dem Citigo will der Autobauer neue Kundengruppen für die Marke gewinnen, für die es bislang kein Angebot im Kleinwagensegment gab. Der Citigo eigne sich als Zweit- und Drittwagen für Familien, für jüngere Fahrer sowie die „Best Agers“-Gruppe.

Vor allem kostenbewusste Verbraucher will Skoda mit dem Kleinwagen ansprechen: Die günstigste Version soll unter 9.000 Euro kosten und damit rund 1.000 Euro günstiger das Schwesternmodell von Volkswagen. Mit zwei Dreizylinder-1,0-Liter-Benzinmotoren startet der Kleinwagen: Die 60-PS-Variante hat einen Verbrauch von 4,5 l/100 km (Emission: 105 g/km CO2), die größere 75-PS-Version verbraucht 4,7 l/100 km (Emission: 112 g/km CO2).

Zum Marktstart rollt das Stadtauto als Dreitürer an, ab 2012 wird der Citigo dann auch als Fünftürer zur Verfügung stehen. Mit 3,56 Metern Länge, 1,65 Metern Breite und 1,48 Metern Höhe zählt der Citigo zu den kompaktesten Angeboten seines Segments. Das Kofferraumvolumen beträgt 251 Liter bei umgeklappter Rückbank sind es 951 Liter.


Kommentar zum Beitrag schreiben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 384595 / Neuwagen)

Impulse für den Kfz-Handel

Vertriebs Award 2016

Am 26. April zeichnet »kfz-betrieb« während einer Branchenparty Handelsbetriebe aus, die mit bestens organisierten Abläufen überzeugen.

Kostenlos teilnehmen

 

Autovertriebstage

Die Branchenveranstaltung am 27. April diskutiert die „Roadmap 2026: Morgen erfolgreich handeln!“ – auf welche Veränderungen sich Autohäuser jetzt einstellen müssen.

Jetzt anmelden