Mercedes-Händler feiern C-Klasse und GLA

Viele Kunden kauften die Fahrzeuge ungesehen

| Autor: Stephan Richter

Am 15. März hatten die Mercedes-Verkäufer viel zu tun.
Am 15. März hatten die Mercedes-Verkäufer viel zu tun. (Foto: Brinkmann Bleimann)

Am Wochenende des 15. März standen die Mercedes-Händler in Deutschland einem wahren Besucheransturm gegenüber. Die Markteinführung der C-Klasse-Limousine und des Kompakt-SUV GLA hatten die Interessenten in die Autohäuser gelockt. Trotz Vorab-Premieren für VIP-Kunden, „Angrillen“ mit vielen Tausend Besuchern oder After-Work-Parties nach zahlreichen Probefahrten – bundesweit standen in den Autohäusern mehr denn je die Produkte im Fokus und weniger das Rahmenprogramm.

Ein besonderes Fazit zieht Franco C. Barletta, Geschäftsführer der Jürgens-Gruppe. Hat er doch in seiner 20-jährigen Tätigkeit für die Marke Mercedes-Benz noch nie so eine hohe Publikumsfrequenz bei einer Markteinführung erlebt. Am Tag der Präsentation mussten die Verkäufer die Kaufabschlüsse aufgrund des hohen Kundenaufkommens teilweise auf die nächste Woche verschieben.

Die C-Klasse hätte Barletta zufolge noch nie so emotionalisiert und sowohl von der C-Klasse als auch vom GLA erwartet er sich eine ähnlich hohe Eroberungsquote wie von der A-Klasse, die dem Handel seit dem Herbst 2012 neue Zielgruppen erschließt. Der Geschäftsführer zeigt sich begeistert von dem Weg, den Mercedes-Benz eingeschlagen hat: angefangen bei der neuen Designsprache, der Verarbeitung, von der Modellpolitik, aber auch den Kommunikations- und Kundenbindungsstrategien wie z.B. „Mercedes.me“.

Kunzmann-Roadtrip mit dem GLA

Rund um die Markteinführung des GLA hat sich das Autohaus Kunzmann eine besondere Aktion ausgedacht: den GLA Roadtrip – eine individualisierte Probefahrt. Die Kunden können auf www.kunzmann-roadtrip.de zwischen den drei Paketen „Action“, „Romantik“ und „Familie“ wählen und anschließend den Termin online buchen. Fahrer, die ihre Erlebnisse bei Facebook oder Instagram posten, können zudem an einem Gewinnspiel um ein iPad Mini teilnehmen.

Damit möchte Kunzmann nicht nur seine Stammkunden erfreuen, sondern auch neue Interessenten gewinnen. Geschäftsführer Karl Diehm und Verkaufsleiter Sascha Stößel sehen in den vorgestellten Modellen viel Potenzial. Denn der GLA hat keinen direkten Vorgänger und Mercedes betritt mit dem Fahrzeug ein neues Segment; die C-Klasse ist traditionell stark im Flottengeschäft. Einige Kunden warten jedoch noch die Präsentation des T-Modells im September ab, erklärt Diehm.

In der oben stehenden Bildergalerie hat »kfz-betrieb« Impressionen der Markteinführung eingefangen. Dazu lesen Sie weitere Statements zu den Produkten und der Markterwartung der Geschäftsführer der Bald AG (Siegen), der Autohaus Brinkmann Bleimann GmbH (Güstrow), des Autohauses Jürgens (Hagen), des Autohauses Kunzmann (Aschaffenburg), der Fahrzeug-Werke Luge AG (Bochum), des Autohauses Oppel (Ansbach), des Autohauses Peter (Nordhausen), der Rosier-Gruppe Menden (Menden) und der Senger-Gruppe (Rheine).

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42605805 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Nachfolge: Loslassen will gelernt sein

Nachfolge: Loslassen will gelernt sein

Den Generationswechsel im Autohaus erfolgreich meistern: Das ist der Kern eines neuen Coachingprogramms von Volvo. Das Autocenter König & Platen gehört zu den Pilothändlern und kennt die Gefahren, die beim Stabwechsel lauern. lesen

Bargeldloser Autokauf

Bargeldloser Autokauf

Der Mönchengladbacher Finanzdienstleister kooperiert seit Kurzem mit dem Start-up-Unternehmen Easy Car Pay, das sich auf bargeldlose Kfz-Transaktionen spezialisiert hat. Bereichsleiter Maik Kynast erläutert, wie der Handel davon profitieren kann. lesen