Standox: Neue Lackieranleitung

Reparaturleitfaden für „Rosso Competizione”

| Autor: Konrad Wenz

Das leuchtende „Rosso Competizione“ ist für Lackierer eine echte Herausforderung.
Das leuchtende „Rosso Competizione“ ist für Lackierer eine echte Herausforderung. (Foto: Standox)

Der Wuppertaler Lackhersteller Standox hat einen Reparaturvorschlag für den Sonderfarbton „Rosso Competizione“ entwickelt – ein leuchtendes, brillantes Rot, in dem Alfa Romeo seine Modelle Giulietta und 8C anbietet. Für Lackierer bedeuten diese speziellen Farbtöne bei anfallenden Reparaturen eine echte Herausforderung, denn die Reparaturprozesse sind sehr komplex. Um die Werkstätten zu unterstützen, entwickelt der Hersteller regelmäßig praxisgerechte Lackieranleitungen. Ein Teil der Standox-Trainingsunterlagen für den Farbton „Rosso Competizione“ kann jetzt unter www.standox.de/training heruntergeladen werden.

Neben einem Überblick über den vierschichtigen Lackaufbau und den Ablauf des Reparaturverfahrens enthält die Anleitung Mischformeln für den Basislack und den Klarlack und führt die Lackierer Schritt für Schritt durch den Reparaturprozess. Da die Reparatur von Sonderfarbtönen sehr aufwendig ist und von den Lackierern besonderes Können und Erfahrung verlangt, empfiehlt Standox den Werkstätten grundsätzlich, ihr Personal für die Reparatur von Sonderfarbtönen schulen zu lassen. Entsprechende Trainings bietet das Unternehmen regelmäßig an.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39642940 / Service)

Plus-Fachartikel

KÜS: Prüfung von Messmitteln

KÜS: Prüfung von Messmitteln

Bei der Kalibrierung der Messmittel für die HU geht es nur schwer voran. „Das liegt nicht an uns“, sagt KÜS-Geschäftsführer Peter Schuler. Die Kalibrierungsverfahren seien fertig, aber noch nicht DAkkS-akkreditiert. lesen

Prüforganisationen: Datenschutz im Auto

Prüforganisationen: Datenschutz im Auto

Das hochautomatisierte Fahren kann sich nur durchsetzen, wenn die funktionale und die IT-Sicherheit gewährleistet sind. Derzeit entstehen die Rahmenbedingungen für Zulassung und Prüfung – und die Prüforganisationen arbeiten daran mit. lesen