Innung Daun-Prüm unterstützt Kindergärten

Aktion „Bobby-Cars für Autoglas“ zahlt sich aus

10.11.2011 | Autor: Timo Schulz

Heinz-Josef Wirfs, Obermeister der Innung Daun-Prüm, übergibt die erste Spende an einen Kindergarten.

Große Überraschung für die Kleinen: Die Innung Daun-Prüm habe drei Kindergärten in Gerolstein eine Geldspende über jeweils 100 Euro und Bobby-Cars übergeben, teilte die Innung Daun-Prüm mit. Weitere Übergaben sollen in den nächsten Wochen folgen.

Im Sommer hatten die Kfz-Meisterbetriebe die Aktion „Bobby-Cars für Autoglas“ ins Leben gerufen. Unter diesem Motto bewirbt die Innung Daun-Prüm die Steinschlagreparatur und den Austausch von Scheiben in ihren Kfz-Meisterbetrieben und unterstützt gleichzeitig die regionalen Kindergärten.

„Unsere Kunden wissen den guten Service in den Meisterwerkstätten der Innung zu schätzen, hier bekommen sie den vollen Service aus einer Hand, denn unser Fachpersonal ist auch in puncto Glasschäden geschult. Mit der Unterstützung unserer Kindergärten wollen wir darüber hinaus Nachwuchskräfte von morgen für das Kfz-Handwerk begeistern“, erklärt Heinz-Josef Wirfs, Obermeister der Innung Daun-Prüm.

Teilgenommen haben insgesamt 29 Kindergärten des Kreis Vulkaneifel und der Verbandsgemeinden Arzfeld und Prüm durch Einsendung einer Bastelarbeit oder eines selbst gemalten Bilds zum Thema Autowerkstatt. „Die 26 noch verbleibenden Kindergärten werden in den kommenden Wochen von einem Kollegen besucht, der Bobby-Cars und Geldspende persönlich übergibt“, so Wirfs.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 386998 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Michael Martin: „Die Talsohle ist erreicht“

Michael Martin: „Die Talsohle ist erreicht“

Nach einem schwierigen Umbruchjahr geht Mitte 2016 das einstufige Toyota-Händlernetz an den Start. Zudem kommt ein neues Margensystem. Verbandspräsident Michael Martin erläutert die Herausforderungen und Chancen, die damit verbunden sind. lesen

VMB: Mehr Macht für Vertreter

VMB: Mehr Macht für Vertreter

Dr. Peter Ritter, Vorsitzender des Verbands, begrüßt die Neustrukturierung des Vertriebsnetzes und den Eintritt von markenfremden Handelsgruppen. lesen