Internet Sales Award: Mehr Zeit für Bewerber

Bewerbungsfrist endet am 26. Mai

| Autor: Martin Achter

Noch bis zum 26. Mai können sich Betriebe um den Internet Sales Award 2017 bewerben.
Noch bis zum 26. Mai können sich Betriebe um den Internet Sales Award 2017 bewerben. (Bild: »kfz-betrieb«)

Noch wenige Tage haben Autohäuser Zeit: Bis zum 26. Mai können sich Betriebe des Kfz-Gewerbes um den Internet Sales Award 2017 bewerben. Die Jury des Wettbewerbs rund um die besten Konzepte in Digitalvertrieb und Onlinemarketing der Branche hat die Bewerbungsfrist um eine Woche verlängert.

Das Fachmagazin »kfz-betrieb« lobt den Award in diesem Jahr zum 14. Mal aus. Unterstützt wird der Branchenwettbewerb von den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Kroschke-Gruppe und Mobile.de. Teilnehmen können sowohl markengebundene als auch freie Betriebe. Handelsgruppen bewerben sich mit einem ausgewählten Standort.

Internet Sales Award 2016: Die digitale Meisterklasse

Autohäuser können sich online auf der Webseite des Internet Sales Awards unter dem Menüpunkt „Bewerbung“ für das Bewerbungsverfahren registrieren und die Bewerbungsunterlagen abrufen. Neben dem klassischen PDF-Bewerbungsformular als Download steht Autohändlern dort ab diesem Jahr ein reines Onlineformular als alternative Möglichkeit für die Bewerbung zur Verfügung. Die Zahl der Fragen im Bewerbungsformular wurde deutlich reduziert.

Neben der Bewerbung für Betriebe wurde der Nominierungsprozess des Internet Sales Awards um eine Komponente ergänzt: Jetzt können Betriebe sich nicht nur selbst bewerben. Auch interessierte Dritte und Branchenkenner können der Jury Autohäuser mit schlüssiger Digitalstrategie zur Nominierung vorschlagen.

Dieses Online-Vorschlagswesen ist ebenfalls auf der Award-Webseite zu finden, und zwar unter dem Menüpunkt „Händler vorschlagen“. Bitte beachten Sie: Eine ausführliche Begründung der Vorschläge durch die Einreichenden ist unerlässlich! Die Jury berät dann, ob die Betriebe mit ihrer Onlinepräsenz den Anforderungen entsprechen, und entscheidet, ob diese für eine Nominierung in Betracht kommen.

Kommt der vorgeschlagene Betrieb in die engere Auswahl, nimmt die Jury Kontakt zu ihm auf und spricht mit dessen Vertretern über die mögliche Nominierung. Das vorgeschlagene Unternehmen muss sich gegen die Betriebe behaupten, die Bewerbungen auf regulärem Weg einreichen.

Wie geht es nach Ende der Bewerbungsfrist weiter? Dann wählt die Jury eine Reihe von Top-Betrieben aus und besucht diese im Rahmen einer Rundreise. Vor Ort lassen sich die Juroren von den Verantwortlichen einen tieferen Einblick in deren Online- und Digitalbusiness geben. Nach der Rundreise fällt die endgültige Entscheidung über die Platzierungen. Die Preisverleihung erfolgt am 14. September 2017 während der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main. Allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg mit der Bewerbung!

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44699084 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Digitaler Automobilhandel: Von einem, der auszog ...

Digitaler Automobilhandel: Von einem, der auszog ...

Seit 2016 ist der westfälische Autohändler Carlo Jesse in der Hightech-Region nahe San Francisco. Von dort aus will er sein Ankauf-Start-up „Wir kaufen Ihr Auto vor Ort“ international positionieren und setzt dabei auf Unterstützung von Digitalexperten. lesen

Car Gurus: Alternative für Händler

Car Gurus: Alternative für Händler

Der Wettbewerb unter den Onlinebörsen kommt in Bewegung: Die US-Plattform Car Gurus ist jetzt auch in Deutschland vertreten und will rasch zu den Marktführern aufschließen. Helfen soll dabei unter anderem ein besonderes Preiskonzept. lesen