Ölpreis lässt Autokosten spürbar sinken

Wartung und Reparatur werden 2,7 Prozent teurer

| Autor: Gerd Steiler

(Bild: VBM-Archiv)

Die Preise für die Anschaffung und den Unterhalt von Kraftfahrzeugen sind im Jahresdurchschnitt 2015 gegenüber dem Vorjahr um 2,6 Prozent gesunken. Zurückzuführen ist diese Entwicklung, die der ADAC im Autokosten-Index darstellt, auf den massiven Rückgang der Kraftstoffpreise.

Im Mittel des vergangenen Jahres verbilligten sich Benzin und Diesel im Vergleich zu 2014 um zehn Prozent. Um 0,3 Prozent gestiegen sind indes die Kosten für die allgemeine Lebenshaltung. Dies ist das Ergebnis des aktuellen Kraftfahrerpreis-Index, den der ADAC und das Statistische Bundesamt vierteljährlich veröffentlichen. Alle Indizes wurden letztmals für das Jahr 2010 auf den Basiswert 100 gesetzt. Seitdem wurde Autofahren um 0,9 Prozent teurer, die Lebenshaltungskosten aller privaten Haushalte stiegen um sieben Prozent.

Um 1,6 Prozent niedriger als 2014 waren im Jahresmittel 2015 die Ausgaben für die Kfz-Versicherung. Reparaturen und Inspektionen verteuerten sich um 2,7 Prozent, die Anschaffungskosten für Neuwagen stiegen im Schnitt um ein Prozent.

Vergleicht man die Teuerungsraten vom Dezember 2015 mit den entsprechenden Werten des Vormonats, ergibt die Auswertung ein anderes Bild. Der Kraftfahrerpreis-Index lag im vergangenen Monat um 1,5 Prozent unter dem Wert vom Dezember 2014, ausgelöst in erster Linie durch die gesunkenen Kraftstoffpreise. Diese fielen zwischen Dezember 2014 und Dezember 2015 um 7,5 Prozent und sind mit 90,2 Punkten derzeit sogar um knapp zehn Prozent niedriger als im Basisjahr 2010. Bei den allgemeinen Lebenshaltungskosten ist hingegen ein kleiner Anstieg von 0,3 Prozent zu verzeichnen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43820562 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Auto Sangl: Der Überzeugungstäter

Auto Sangl: Der Überzeugungstäter

Jürgen Sangl ist mit seinem Autohaus in Landsberg für rund 20 Prozent der deutschlandweiten Bestellungen des Hyundai Ioniq Elektro verantwortlich. Das liegt vor allem an der Begeisterung des Geschäftsführers für die Elektromobilität. lesen

Autohaus-Peter-Gruppe: Erfahren, was wirklich los ist

Autohaus-Peter-Gruppe: Erfahren, was wirklich los ist

Seit Jahren bauen Andreas und Helmut Peter ihre Autohausgruppe weiter aus. Da passt der Kauf der ehemaligen Beresa-Standorte gut ins Bild. Aber nicht nur die Integration der drei ostdeutschen Betriebe hält die beiden Geschäftsführer auf Trapp. lesen