Studie: Jeder Dritte will 2016 ein Auto kaufen

Niedrige Zinsen machen eine Neuanschaffung attraktiv

| Autor: Joachim von Maltzan

(Foto: Targobank)

Jeder dritte Deutsche plant 2016 ein Auto zu kaufen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage zur Autofinanzierung der Targobank unter 1.000 deutschen Fahrzeughaltern. Die Hälfte der Interessenten macht die Entscheidung für neu oder gebraucht vom besten Angebot abhängig. Vor allem die niedrigen Zinsen machen eine Neuanschaffung attraktiv.

Immer weniger Autokäufer greifen bei der Finanzierung eines Wagens auf ihre eigenen Ersparnisse zurück. Gut die Hälfte der Deutschen finanziert ihr Auto aufgrund der niedrigen Zinsen über einen Kredit. 15 Prozent würden den geplanten Kauf mit Blick auf die Zinsentwicklung sogar vorziehen. Vor allem bei Befragten unter 50 Jahren und Fahrzeughaltern mit Kindern ist die Bereitschaft tendenziell höher, ein Darlehen aufzunehmen – wenn sie bereits ein konkretes Auto im Blick haben. Die Mehrheit der Deutschen sucht ihr Auto beim Händler. Lediglich drei Prozent kaufen ausschließlich von privat.

Bei der Auswahl des Kredits legen Fahrzeughalter großen Wert auf gute Vertragskonditionen und verständliche Formulierungen. Zudem sind 88 Prozent der Autokäufer kurze Wartezeiten bis zur Freigabe ihres Kredites und die Möglichkeit zu Sonderzahlungen wichtig. „Je besser die Finanzierungskonditionen sind, desto mehr können auch Händler von der aktuellen Kaufbereitschaft profitieren“, erklärt Markus Häring, Direktor der Targobank Autobank.

Wunsch nach Sonderausstattung

Vier von zehn Autofahrern haben konkrete Wünsche für die Sonderausstattung ihres Autos und sind bereit, dafür mehr Geld auszugeben. Vor allem Sicherheitstechnik (81 Prozent), luxuriöse Innenausstattung (75 Prozent) und Assistenzsysteme (73 Prozent) stehen hoch im Kurs. Das bedeutet zwar höhere Finanzierungsraten und längere Kreditlaufzeiten; langfristig aber rentieren sich viele dieser Sonderausstattungen.

So erwarten Kunden in der oberen Mittelklasse beispielsweise Automatikgetriebe, Navigationsgerät oder auch Lederausstattung. Welche Extras sich lohnen, verrät ein Blick auf die Modelle der aktuell nächsthöheren Fahrzeugklasse. Was heute in der Mittelklasse Standard ist, wird in wenigen Jahren in der Kompaktklasse zur Selbstverständlichkeit und etwas später auch bei Kleinwagen. Wer diese Extras bereits heute einbaut, steigert den Wiederverkaufswert.

Gebrauchtwagen hoch im Kurs

Für mehr als die Hälfte der deutschen Fahrzeughalter kommt als nächstes Auto ein Gebrauchtwagen in Frage. Bei den unter 40 Jahre alten Deutschen trifft das sogar auf jeden dritten zu. Dabei favorisieren 46 Prozent die Anschaffung über einen Händler. Der Hauptgrund: Käufer erhalten eine Gewährleistung. Aber auch die Tatsache, dass sie einen Ansprechpartner vor Ort haben, falls es technische Probleme geben sollte, spielt eine wichtige Rolle.

38 Prozent der Käufer ist es zudem wichtig, dass sie beim Kauf eines Gebrauchten eine Finanzierungsoption erhalten. Herstellerbanken bieten jedoch nicht immer die besten Konditionen. „Hier lohnt es sich in jedem Fall, nach Alternativen zu den Angeboten der Herstellerbanken zu fragen. Oftmals bieten herstellerunabhängige Autobanken die attraktiveren Finanzierungskonditionen“, sagt Häring.

Geld von Privatpersonen ist für die meisten Kunden keine Option. Nur vier Prozent würden sich über sogenanntes Crowdlending einen neuen Wagen finanzieren.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43827039 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Mitarbeiterintegration: Zwei Welten vereinen

Mitarbeiterintegration: Zwei Welten vereinen

Die Mercedes-Benz-Partner Beresa, Kestenholz und Kunzmann haben Daimler-Konzerniederlassungen übernommen – und deren ehemalige Mitarbeiter erfolgreich in ihre Betriebe integriert. Doch dafür mussten sie einige Hürden meistern. lesen

TG Automobile: Ein Leuchtturm für Sachsen

TG Automobile: Ein Leuchtturm für Sachsen

Die Torpedo-Gruppe hat in Dresden ihren siebten Hyundai-Betrieb eröffnet. Das Autohaus soll die Hyundai-Verkäufe der Gruppe kräftig pushen und der koreanischen Marke einen repräsentativen Auftritt in der sächsischen Landeshauptstadt verschaffen. lesen