Vertriebs Award: Am 26. Februar ist Schluss

Bestes Autohaus wird am 26. April in Würzburg ausgezeichnet

| Autor: Joachim von Maltzan

Noch ist völlig offen, wer 2016 auf dem Siegertreppchen des Vertriebs Award stehen wird.
Noch ist völlig offen, wer 2016 auf dem Siegertreppchen des Vertriebs Award stehen wird. (Foto: VBM Archiv)

Die Bewerbungsphase für den Vertriebs Award 2016 ist in ihrer heißen Phase, an den Unterlagen wird kräftig gestrickt. Die Präsentationen können noch bis zum 26. Februar bei der Redaktion »kfz-betrieb« eingereicht werden. Nach Sichtung aller Bewerbungen wird die Jury entscheiden, wer dieses Jahr zu den Gewinnern zählt. Am 26. April 2016 wird »kfz-betrieb« zusammen mit den Sponsoren Car Garantie und Santander Consumer Bank die besten Autohäuser Deutschlands auszeichnen.

Unabhängig ob Groß- oder Kleinbetrieb, Marken- oder freier Händler – alle Autohäuser, die mit viel Engagement und Ideen ihren Verkauf betreiben, sind aufgerufen, sich für den Vertriebs Award 2016 zu bewerben. Ausschlaggebende Kriterien für den Preis sind eine exzellente Organisation des Pkw-Handels und frische, neue Vertriebsideen.

In den vergangenen Jahren haben unterschiedlichste Betriebe die Auszeichnung erhalten. Das zeigt: Jedes kundenorientierte Unternehmen hat gute Chancen auf einen Platz auf dem Siegertreppchen. Alle teilnehmenden Betriebe durchlaufen ein umfassendes Bewerbungsverfahren. Nur die Besten schaffen es in das Rennen um den Branchenpreis.

Innovative Ideen gefragt

Im vergangenen Jahr erreichte Auto Saxe, ein Betrieb der Weller-Gruppe, den Spitzenplatz. Das Leipziger Toyota-Autohaus überzeugte die Jury mit seiner Mischung aus originellen Marketingaktionen und Eventkultur. Eine kompromisslose Kundenorientierung zeichnet das Team um Geschäftsführer Michael Franz aus. Franz betonte gegenüber der Jury: „Die emotionale Kundenbindung wird die klassische ersetzen. Deshalb setzen wir sämtliche Stellhebel in Bewegung, um die Kunden emotional zu berühren.“

2014 sicherte sich das Autohaus Grampp aus Lohr am Main den Award. Der Mix aus Vertriebsideen und -leistungen sowie Prozess- und Kundenorientierung des Mercedes-, Volkswagen- und Audi-Händlers kam bei der Jury gut an. Jörg Simon, Verkaufsleiter des Autohauses Grampp, freute sich nicht nur über den Preis selbst: „Der Gewinn des Vertriebs Awards brachte uns einige neue Kunden, denn das Grundvertrauen der Interessenten war durch die Auszeichnung sehr hoch. Unsere Mitarbeiter, die maßgeblich zum Gewinn beitrugen, fühlen sich wertgeschätzt und motiviert für die zukünftigen Herausforderungen.“

Im Jahr davor waren es die Fahrzeugwerke Lueg aus Essen, die mit überzeugenden Vertriebsideen die Jury überzeugten. Und im Jahr 2012 gewann Nico Petelka, Inhaber des Citroën-Autohauses Zentral in Saalfeld, den Vertriebs Award.

Beim Hersteller und beim Kunden punkten

Für jeden Betrieb lohnt es sich, den kompakten Fragebogen zu bearbeiten, um sich für den Vertriebs Award zu bewerben. Lutz Härterich, Prokurist des Autohauses Koch aus Schwäbisch Hall, bringt es auf den Punkt: „Die Auszeichnung mit dem Vertriebs Award lässt sich gegenüber Kunden sehr gut als eine Art „Qualitätszertifikat“ verwenden und wird von diesen auch so wahrgenommen. Die Vertrauensbasis zum Kunden wird damit gestärkt.“

Die Verleihung des Vertriebs Awards findet am 26. April 2016 im Vogel Convention Center (VCC) in Würzburg statt. Dort treffen sich Nominierte, Interessierte, Hersteller und Branchen-VIPs, um die zehn besten Autohäuser des Jahres während einer Abendveranstaltung gebührend zu feiern. Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie unter Vertriebs Award.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43823813 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

„My Business“: Pflegebedarf bei Profilen

„My Business“: Pflegebedarf bei Profilen

Google ermöglicht es Unternehmen, sich mit Brancheneinträgen prominent im Umfeld der Ergebnislisten zu platzieren und zu präsentieren – und das kostenlos. Autohäuser schöpfen das Potenzial aber oft nicht voll aus. lesen

Mercedes-Benz-Online-Store: „Vertrieb der Zukunft“

Mercedes-Benz-Online-Store: „Vertrieb der Zukunft“

Mercedes-Benz verkauft ab sofort ausgewählte Neuwagen bundesweit über den eigenen Online-Shop. Der Hersteller will die Kunden mit attraktiven Preisen und einer kostenlosen Überführung zum Kauf animieren, der Handel liefert die Fahrzeuge aus. lesen