Autohaus Hedtke gewinnt Volvo-Wettbewerb

Weiterstädter Team siegt bei „Be the Best“

| Autor: Julia Mauritz

Das Autohaus Hedtke stellt das diesjährige Siegerteam des Volvo-Mannschaftswettbewerbs.
Das Autohaus Hedtke stellt das diesjährige Siegerteam des Volvo-Mannschaftswettbewerbs. (Foto: Hedtke)

Die Mannschaft des Weiterstädter Volvo-Autohauses Hedtke ist Gewinner des Teamwettbewerbs „Be the Best“ der schwedischen Premiummarke. Der Wettkampf will durch die Teilnahme von drei Mitarbeitern aus den Bereichen Verkauf, Service und Werkstatt in einem Team die Vernetzung in den Betrieben spürbar stärken. Thomas Roth (Verkauf), Mario Petri (Service) und Markus Bauer (Werkstatt) nahmen die Auszeichnung am vergangenen Wochenende von Volvo-Deutschland-Geschäftsführer Thomas Bauch entgegen.

Auf dem zweiten Platz landete das Team des Volvo-Autohauses Horst Kiso aus Büdelsdorf (Dominik Thurley, Kim Ahrens und Johann Daniel Kompanik). Den dritten Platz sicherte sich die Mannschaft von Automobile Tierhold aus Augsburg (Sascha Farousi, Robert Joachim und Artur Zintz).

Thomas Bauch, Geschäftsführer Volvo Car Germany (li.), ehrte das siegreiche Team des Volvo Autohauses Hedtke aus dem hessischen Weiterstadt für den Gesamtsieg im Wettbewerb „Be the Best“. Die Sieger sind (v. re.): Markus Bauer (Werkstatt), Thomas Roth (Verkauf) und Mario Petri (Service).
Thomas Bauch, Geschäftsführer Volvo Car Germany (li.), ehrte das siegreiche Team des Volvo Autohauses Hedtke aus dem hessischen Weiterstadt für den Gesamtsieg im Wettbewerb „Be the Best“. Die Sieger sind (v. re.): Markus Bauer (Werkstatt), Thomas Roth (Verkauf) und Mario Petri (Service). (Foto: Volvo)

Insgesamt nahmen 298 Mannschaften aus 165 Autohäusern an dem Wettbewerb teil, den der Kölner Importeur 2013 ins Leben gerufen hatte.

Im Rahmen von mehrstufigen Fragerunden und einem Ideenwettbewerb, die über einen Zeitraum von sieben Monaten liefen, mussten die Dreier-Teams ihre Kompetenz zu Produkt, Marke und Service in fünf Kategorien unter Beweis stellen. Eine zentrale Aufgabe war es, Verbesserungsvorschläge für ein intensiveres Kundenerlebnis im Handel auszuarbeiten. Ein weiterer Teil des Wettbewerbs war eine Mitbewerber-Beobachtung, bei der die Autohaus-Teams die Betriebe anderer Premiumhersteller besuchten.

„Unser Ziel sind zufriedene Kunden – und zwar in allen Bereichen des Geschäfts. Aus diesem Grund setzen sich die Teams auch aus Mitarbeitern aller Bereiche zusammen, was die Kommunikation stärkt und die Zusammenarbeit fördert“, sagte Thomas Bauch, Geschäftsführer von Volvo Car Germany, im Rahmen der Preisverleihung in Salzburg.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43856734 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Digitales Kauferlebnis: App ins Autohaus

Digitales Kauferlebnis: App ins Autohaus

Nähert sich ein Kunde auf dem Gebrauchtwagenplatz von Tölke & Fischer einem Auto, landen alle Informationen dazu per App auf seinem Smartphone: Mit Funktionen wie dieser will T-Systems die Autohäuser fit für das digitale Zeitalter machen. lesen

Social Media: Als Händler Gesicht im Web zeigen

Social Media: Als Händler Gesicht im Web zeigen

Das Bad Neustädter Autohaus Gaul & Klamt ist in den führenden sozialen Netzwerken vertreten, um Informationen zu transportieren und Vertrauen zu schaffen. Allerdings gibt es beim Auftritt auf Facebook und Co. einiges zu beachten. lesen