Pirelli Cyber Tyre: Sensor im Reifen

Beim Pirelli Cyber Tyre ist erstmals ein Sensor direkt in den Reifen integriert. Der Clou: Er lässt sich auch in der Werkstatt nachrüsten. Entwicklungsleiter Marco Sabatini erklärt die Grundlagen und den Kundennutzen des Konzepts.

| Autor: Das Gespräch führte Christoph Seyerlein

Marco Sabatini, Entwicklungsleiter Cyber Tyre bei Pirelli.
Marco Sabatini, Entwicklungsleiter Cyber Tyre bei Pirelli. (Bild: Pirelli)

Marco Sabatini: Das Ziel ist, dass der Fahrer direkt vom Reifen Informationen übermittelt bekommt. Dafür soll zum einen ein Sensor auf der Innenseite des Reifens sorgen. Dieser Sensor liefert Informationen, beispielsweise zur Reifentemperatur, dem Reifendruck oder der statischen Belastung. Die Daten werden alle 90 Sekunden neu übermittelt. Der Fahrer bekommt sie direkt auf sein Smartphone, die gesamte Kommunikation basiert auf Bluetooth. Passend dazu haben wir eine eigene App entwickelt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44657309 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Die großen Autohändler: Löhr-Gruppe

Die großen Autohändler: Löhr-Gruppe

Die Koblenzer Autohausgruppe passt ihr Markenportfolio und ihre Betriebsstätten den sich verändernden Markgegebenheiten an. Ein stagnierender Fahrzeuggesamtmarkt und gleichzeitig steigende Anforderungen der Hersteller sind dafür der Auslöser. lesen

Die großen Autohändler: Kunzmann

Die großen Autohändler: Kunzmann

Das Aschaffenburger Autohaus hat die ehemalige Mercedes-Benz-Niederlassung in Fulda erfolgreich ins Unternehmen integriert – ohne Kündigungen oder Umsatzeinbrüche. In beiden Städten fährt man nun „zum Kunzmann“, nicht nur zu einer Automarke. lesen