Schwedenflotte: Ein Volvo auf Zeit

Das Trierer Volvo-Autohaus Heister hat mit dem neuen Mobilitätskonzept der schwedischen Premiummarke den Einsatz seiner Werkstattersatzwagen professionalisiert. Und das ist erst der Anfang.

| Redakteur: Julia Mauritz

Die Händler können in einem Webshop auch Beklebungen für die Schwedenflotte-Fahrzeuge bestellen.
Die Händler können in einem Webshop auch Beklebungen für die Schwedenflotte-Fahrzeuge bestellen. (Foto: Volvo)

Eine genaue Plangröße oder ein festes Schema für die Werkstattersatzwagen gab es beim Trierer Volvo-Autohaus Heister wie bei vielen anderen Betrieben früher nicht: „Wir hatten immer für jeden unserer Standorte einen Fuhrpark, aus dem wir uns bedient haben, um unsere Kunden mobil zu halten. Die Haltedauer der Fahrzeuge und die Modellauswahl hingen von Sonderaktionen der Hersteller und von der Marktentwicklung ab“, schildert Geschäftsleiter Daniel Justinger.

V. li.: Christian Tollgauer, CC-Unirent, hat Thomas Glatzel und Daniel Justinger, Autohaus Heister, bei der Einführung der Schwedenflotte begleitet.V. li.: Christian Tollgauer, CC-Unirent, hat Thomas Glatzel und Daniel Justinger, Autohaus Heister, bei der Einführung der Schwedenflotte begleitet. (Foto: Mauritz)

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43824994 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Reinhard Zirpel will Fakten sprechen lassen

Reinhard Zirpel will Fakten sprechen lassen

Betrug und Tricksereien haben den Diesel in Verruf gebracht. Dabei hat der Selbstzünder diverse Vorteile – sie kommen derzeit nur kaum zur Geltung. VDIK-Präsident Reinhard Zirpel will die Fakten sprechen lassen. lesen

Autoscout 24: „Der Live-Chat kommt bald“

Autoscout 24: „Der Live-Chat kommt bald“

Kaufinteressenten sollen auf Autoscout 24 bald in Echtzeit per Text-Chat Kontakt zu Autohäusern aufnehmen und Fragen zu Fahrzeugen stellen können. Den Kontakt in die Branche will die Plattform mit einem Händlerbeirat stärken. lesen