Elektronik: Die Mängel der Keyless-Go-Systeme

Zunehmend hört man von Autodiebstählen, bei denen die Täter das Keyless-Go-System überlisten. Offenbar war den Entwicklern der Komfort wichtiger als der Schutz. Mehrere Autozulieferer arbeiten an Lösungsmöglichkeiten.

| Redakteur: Jan Rosenow

Achtung, fremder Zugriff: Keyless-Go-Systeme bieten Dieben ein Einfallstor.
Achtung, fremder Zugriff: Keyless-Go-Systeme bieten Dieben ein Einfallstor. (Foto: Rosenow)

Wenn sich Journalisten als Autoknacker betätigen, steckt mehr dahinter als nur kindlicher Spieltrieb. Anfang des Jahres berichtete das Magazin „Auto Bild“ über einen Test von Keyless-Go-Systemen und gab damit einer Vielzahl von Presseberichten über neuartige Autodiebstähle eine technische Basis. Die Hamburger Redakteure hatten zusammen mit einem Fachmann für Fahrzeugelektronik zehn Autos, die mit passivem Zugangssystem ausgestattet waren, zu öffnen versucht – und waren in neun Fällen erfolgreich.

Das simple Rezept: Sie verlängerten mit zwei Sende- bzw. Empfangsgeräten die Funkreichweite von Auto und Schlüssel und gaukelten dem Steuergerät so vor, dass sich der Besitzer in der Nähe befand. So konnten sie das Auto öffnen und starten, ohne es mechanisch zu „knacken“.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43837668 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Vertriebsmarketing: Der Kunde von morgen

Vertriebsmarketing: Der Kunde von morgen

Wie ticken die Menschen, die zukünftig in die Betriebe des Kfz-Gewerbes kommen sollen? Worauf muss sich die Branche einstellen? Diesen Fragen gingen die Referenten und Teilnehmer der Autovertriebstage in Würzburg nach. lesen

Elektroantriebe: Ein spannendes Feld

Elektroantriebe: Ein spannendes Feld

Elektromotoren sind im Vergleich zu Verbrennungsmotoren sehr einfach aufgebaut. Doch auch bei ihnen gibt es eine Reihe verschiedener Bauarten mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Welche Bauarten sind in Pkws überhaupt üblich? lesen