Toyota-Hybrid: Pionier 4.0

Die Kombination von Elektro- und Verbrennungsmotor sorgt beim Hybridantrieb insbesondere im Stadtverkehr für niedrigen Verbrauch. Auf Langstrecken funktioniert das nur, wenn der Verbrenner effizient arbeitet – wie beim neuen Prius.

| Redakteur: Edgar Schmidt

Der Hybridantrieb im neuen Prius arbeitet besonders effizient.
Der Hybridantrieb im neuen Prius arbeitet besonders effizient. (Foto: Toyota)

Für den Hybridantrieb ist Toyota ohne Zweifel einer der wesentlichen Treiber. Den Prius gibt es bereits seit 1997. Mit dem Wagen haben die Japaner dieser Antriebsart den Weg geebnet – anfangs durchaus unter Hohn und Spott der anderen Hersteller.

Heute ist die Kombination aus Verbrenner und Elektromotor eine ganz normale Antriebsvariante, das Kraftfahrt-Bundesamt führt in seiner Zulassungsstatistik inzwischen fast 50 Modelle mit Hybridantrieb. Allerdings kritisieren immer noch viele, dass das Doppel aus Verbrennungs- und E-Motor – wenn überhaupt – nur in der Stadt effizienter arbeitet als die konventionellen Aggregate.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43908652 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Innenstadtpräsenz: Chancen versus Risiken

Innenstadtpräsenz: Chancen versus Risiken

Prof. Dr. Matthias Müller-Reichart, Studiendekan der Wiesbaden Business School sowie Inhaber des Lehrstuhls für Risiko-Management, erläutert, inwiefern sich für Autohausunternehmer ein Engagement in der Großstadt lohnt. lesen

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Start-Up im Stadtzentrum: In der Innenstadt zu Hause

Inmitten von Freiburg hat Heiko Ehret 2014 ein alteingesessenes Mercedes-Autohaus erworben. Da er seit 2017 keine Neuwagen mehr vermitteln darf, rückt die Werkstattleistung jetzt noch stärker in den Fokus – den Kunden gefällt’s. lesen