Conti-Reifentausch: Noch mehr falscher Gummi

Tausch von Sportcontact 5 P in der Größe 235/35 ZR 19 (91Y) XL

| Autor: Jan Rosenow

Conti Sportcontact 5 P: freiwilliger Austausch durch den Hersteller.
Conti Sportcontact 5 P: freiwilliger Austausch durch den Hersteller. (Foto: Continental)

Der Spätsommer 2015 scheint eine ungünstige Zeit für die Produktion von Reifen gewesen zu sein. Nach Dunlop hat nun auch Continental Probleme mit einer Charge von Reifen eingeräumt. Allerdings stellen diese Reifen offenbar keine unmittelbare Gefahr dar und werden im Rahmen eines freiwilligen Austauschprogramms vom Markt genommen. Das Programm betrifft etwa 500 Reifen aus dem Produktionszeitraum KW 35 und 36/2015.

Es handelt sich um das Modell Conti Sportcontact 5 P in der Größe 235/35 ZR 19 (91Y) EXTRA LOAD. Aufgrund einer fehlerhaften Materialauswahl können sich diese Reifen im Profilbereich verformen, was zu einem Kontakt zwischen Reifen und Fahrzeug sowie zu Einschränkungen in Fahrverhalten und Hochgeschwindigkeits-Performance führen kann. Continental sind bisher keine Unfälle oder Verletzungen bekannt, die hiermit im Zusammenhang stehen. Das Austauschprogramm wird freiwillig initiiert, um potenzielle Risiken für Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer zu vermeiden. Die betroffenen Reifen wurden ausschließlich im europäischen Ersatzgeschäft verkauft.

Betroffene Reifen werden kostenfrei ersetzt. Continental zufolge sind keine weiteren Reifengrößen, Produktionszeiträume oder Produktlinien betroffen. Das Unternehmen hat am 23. Februar 2016 begonnen, die nationalen Behörden zu informieren, und steht in Kontakt mit dem Reifenhandel, um dieses freiwillige Austauschprogramm durchzuführen. Weitere Informationen, zum Beispiel eine Anleitung für die Identifikation eines betroffenen Reifens, stehen auf der Continental-Webseite www.continental-reifen.de/Austausch bereit.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43895087 / Service)

Plus-Fachartikel

Spion an Bord dank mobiler Diagnose

Spion an Bord dank mobiler Diagnose

Die Steuergerätediagnose revolutionierte die Arbeit der Kfz-Betriebe. Heute sind die Diagnosegeräte so kompakt, dass sie ständig im Auto verbaut bleiben können. Das eröffnet Werkstätten neue Möglichkeiten. lesen

Die Jäger und Sammler der Digitalisierung

Die Jäger und Sammler der Digitalisierung

Kein Autofahrer mag Werkstattaufenthalte, schon gar nicht ungeplante. Genau die dürfte es künftig nicht mehr geben. „Datamining“ und „Predictive Diagnostic“ lauten die Schlagworte – in Zukunft geben Autos bereits Bescheid, bevor eine Störung eintritt. lesen