KBA warnt vor Radbrüchen

Aluminiumräder von TT Concepts/Giovanna Design betroffen

| Autor: Jan Rosenow

Rad von TT Concepts: Nicht mehr fahren!
Rad von TT Concepts: Nicht mehr fahren! (Quelle: KBA)

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor möglichen Brüchen von Sonderrädern des Herstellers TT Concepts e.K., Drenthestr. 1 in 48429 Rheine oder Giovanna Design, Drenthestr. 1 in 48429 Rheine. Es besteht die Möglichkeit, dass die Räder wegen unzureichender Festigkeit während der Fahrt brechen.

Diese Warnung richtet sich an Kfz-Betriebe, den Teilehandel und Privatkunden, die Sonderräder von den Firmen TT Concepts e.K. oder Giovanna Design bezogen haben. Die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Radbruchs steigt mit der Nutzungsdauer. Deshalb empfiehlt das KBA, ein Fahrzeug, an dem die erwähnten Räder montiert sind, nicht weiter zu nutzen.

Betroffene sollten sich an den Produktverantwortlichen wenden:

TT Concepts e.K.
Inhaber Anatolij Obert
Drenthestr. 1
48429 Rheine

Weitere Informationen und Abbildungen der betroffenen Räder finden Sie auf der Internetseite des KBA.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43956024 / Service)

Plus-Fachartikel

Motoreninstandsetzung: So gut wie neu

Motoreninstandsetzung: So gut wie neu

Lkw-Motoren halten lange, sehr lange. Irgendwann ist jedoch für alle Schluss – bei einem kapitalen Motorschaden greifen viele Betriebe dann sofort zu einem teuren Neu- oder Austauschmotor. Es gibt jedoch eine preiswertere Alternative: die Reparatur. lesen

LKW-Achsvermessung: Freiheben war gestern

LKW-Achsvermessung: Freiheben war gestern

Es ist fast schon selbstverständlich, dass Pkw-Werkstätten bei der Dialogannahme die Spur der Kundenautos prüfen. Mit dem richtigen Equipment gelingt das jetzt auch bei Lkws. lesen