KBA warnt vor Radbrüchen

Aluminiumräder von TT Concepts/Giovanna Design betroffen

| Autor: Jan Rosenow

Rad von TT Concepts: Nicht mehr fahren!
Rad von TT Concepts: Nicht mehr fahren! (Quelle: KBA)

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor möglichen Brüchen von Sonderrädern des Herstellers TT Concepts e.K., Drenthestr. 1 in 48429 Rheine oder Giovanna Design, Drenthestr. 1 in 48429 Rheine. Es besteht die Möglichkeit, dass die Räder wegen unzureichender Festigkeit während der Fahrt brechen.

Diese Warnung richtet sich an Kfz-Betriebe, den Teilehandel und Privatkunden, die Sonderräder von den Firmen TT Concepts e.K. oder Giovanna Design bezogen haben. Die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Radbruchs steigt mit der Nutzungsdauer. Deshalb empfiehlt das KBA, ein Fahrzeug, an dem die erwähnten Räder montiert sind, nicht weiter zu nutzen.

Betroffene sollten sich an den Produktverantwortlichen wenden:

TT Concepts e.K.
Inhaber Anatolij Obert
Drenthestr. 1
48429 Rheine

Weitere Informationen und Abbildungen der betroffenen Räder finden Sie auf der Internetseite des KBA.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43956024 / Service)

Plus-Fachartikel

Dialogannahme: Geht nicht, gibt’s nicht

Dialogannahme: Geht nicht, gibt’s nicht

Mitarbeiter in Kfz-Betrieben betrachten die Dialogannahme gelegentlich als lästigen Klotz am Bein. „Die Akademie“ will mit ihrem Schulungsprogramm die Sinne für das Potenzial in diesem Bereich schärfen. lesen

Achsvermessung: Völlig losgelöst

Achsvermessung: Völlig losgelöst

Zwei Stahlplatten und eine Handvoll Kugeln – das sind die wesentlichen Bauteile der Schiebeplatten und Drehteller eines Achsmessstands. Und die wollen gepflegt sein – denn die Bauteile und damit die Messergebnisse leiden unter Schmutz und Korrosion. lesen