Auch VW weitet Diesel-Umrüstung aus

Auch VW weitet Diesel-Umrüstung aus

„Freiwillige Serviceaktionen“ für Diesel liegen bei den deutschen Autobauern im Trend. Jetzt ist auch VW auf den Zug angesprungen und „bietet an“, zusätzlich zu den 2,5 Millionen vom Pflicht-Rückruf betroffenen Autos weitere 1,5 Millionen Fahrzeuge nachzurüsten. lesen

Fahrzeugtechnik: Babylon 5

Fahrzeugtechnik: Babylon 5

Die Sensor- und Rechnerausstattung eines modernen Autos wäre noch vor wenigen Jahren als Science-Fiction durchgegangen. Beispielhaft dafür steht der neue 5er von BMW: ein Rechenzentrum auf Rädern. lesen

IT-Sicherheit: Gelbe Bengel

IT-Sicherheit: Gelbe Bengel

Autofahrer schätzen ihn. Nicht so Autobauer. Immer wieder spielt der ADAC den Herstellern Streiche: Er enttarnt deren Unzulänglichkeiten. Denn wer vom autonomen Fahren träumt, sollte erst mal sichere Tachos und Schließsysteme produzieren, oder? lesen

Reifen von schmal bis breit, dazu Felgen verschiedener Dimensionen – welche Räder und Reifen zu welchem Fahrzeugmodell passen, ist eine kleine Wissenschaft. Die Suche unterstützt der Reifenfinder.

KÜS Data: Daten – aber sicher

KÜS Data: Daten – aber sicher

Die Prüf- und Überwachungsorganisation KÜS hat ihr umfangreiches Know-how in Sachen Datenverarbeitung und -sicherung kanalisiert. Das Ergebnis war die Gründung der KÜS Data GmbH. lesen

Bosch und Daimler: Autos parken fahrerlos

Bosch und Daimler: Autos parken fahrerlos

Ab Anfang 2018 wollen Daimler und Bosch einige Testfahrzeuge im Parkhaus des Mercedes-Benz Museums in Stuttgart ohne Fahrer ihren Parkplatz finden lassen. Die Konzerne sehen im fahrerlosen Parken die Chance, Parkraum deutlich effizienter zu nutzen. lesen

E-Mobilität: Ladesäulen-Wirrwarr hemmt Markterfolg

E-Mobilität: Ladesäulen-Wirrwarr hemmt Markterfolg

Eine Studie zeigt, dass der Vertragsdschungel und uneinheitliche Abrechnungen öffentliches Strom tanken kompliziert und teuer machen. Grund: Anbieter können sich nicht auf einheitlichen Standard einigen. lesen

Diesel-Affäre: Daimler bittet drei Millionen Kunden in die Werkstatt

Diesel-Affäre: Daimler bittet drei Millionen Kunden in die Werkstatt

Daimler reagiert auf die vergangene Woche aufgekommenen Manipulationsvorwürfe in der Diesel-Affäre. Nahezu alle Euro-5- und Euro-6-Diesel sollen in die Werkstatt. lesen

»kfz-betrieb« Newsletter abonnieren:
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Plus Fachartikel

Abgastechnik: Der letzte Dreck kommt weg

Abgastechnik: Der letzte Dreck kommt weg

Mit dem Partikelfilter für Ottomotoren schließt die Autoindustrie die verbliebene offene Flanke im Kampf gegen die Schadstoffemissionen. Die Einführung soll – anders als vor Jahren beim Dieselfilter – ohne technische Rückschläge über die Bühne gehen. Heißt es. lesen

Vernetzung: Dienstleistungen aus Daten

Vernetzung: Dienstleistungen aus Daten

Continental nimmt seine Remote-Vehicle-Data-Plattform (RVD) in Betrieb und schafft damit eine Grundlage für vernetzte Dienste für Autobesitzer. Erster Partner ist der Teilegroßhändler Matthies. lesen

Abgastechnik: Altgas-Container

Abgastechnik: Altgas-Container

Die Bauteile der Abgasrückführung sind für viele Werkstattaufenthalte verantwortlich, und das nicht erst seit dem VW-Diesel-Update. Experten von Borg-Warner erklären, wo Fehlerquellen bei der AGR liegen und was Mechatroniker beachten müssen. lesen

Mercedes: Neue Triebwerke für die S-Klasse

Mercedes: Neue Triebwerke für die S-Klasse

Nach dem Facelift im Mai spendieren die Stuttgarter ihrer Oberklasselimousine jetzt überarbeitete Motoren. Die Basis bilden elektrifizierte Sechszylinder-Benziner. lesen

Rheinmetall nimmt Kurs auf die Elektromobilität

Rheinmetall nimmt Kurs auf die Elektromobilität

Der frühere Kolbenschmidt-Pierburg-Konzern ist nicht allein auf Verbrennungsmotoren festgelegt, sondern fertigt immer mehr Komponenten für elektrifizierte Fahrzeuge. Sogar für Fahrräder. lesen

FCA-Rückruf: 1,33 Millionen Fahrzeuge betroffen

FCA-Rückruf: 1,33 Millionen Fahrzeuge betroffen

Fiat Chrysler holt mit zwei Rückrufaktionen Fahrzeuge von Chrysler, Dodge, Fiat und Jeep in die Werkstätten. Es gibt Probleme mit der Elektrik und dem Airbag. lesen

Dobrindt lässt Daimler-Diesel durchleuchten

Dobrindt lässt Daimler-Diesel durchleuchten

Daimler steht im Verdacht, über eine Million Diesel-Modelle mit einer unerlaubten Prüfstandserkennung ausgestattet zu haben. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will der Sache nun nachgehen. Daimler selbst wehrt sich unterdessen gegen die Manipulationsvorwürfe. lesen

ACEA warnt vor Ethanol-Nachrüstung

ACEA warnt vor Ethanol-Nachrüstung

Der Herstellerverband rät offiziell von Ethanol-Nachrüstlösungen ab. Diese können Umwelt und Motor schädigen. Wer den alternativen Kraftstoff fahren möchte, sollte auf ab Werk geeignete Fahrzeuge zurückgreifen. lesen

Deutsche Hersteller wollen europäische Lösung für Diesel-Nachrüstungen

Deutsche Hersteller wollen europäische Lösung für Diesel-Nachrüstungen

Daimler, BMW und Volkswagen plädieren in Brüssel für eine europaweite Nachrüstung von älteren Diesel-Modellen. Wie eine solche Lösung in der Praxis aussehen soll, erklären die Hersteller allerdings nicht. lesen