Technologiewandel: Branche unter Beschuss

Anfang der Siebzigerjahre stand die IAA unter genauso ungünstigen Vorzeichen wie heute. Auf dem Gipfel der Ölkrise herrschte Endzeitstimmung. Es könne nicht so weitergehen, befanden Politik und Medien. Und die Autoindustrie sah sich als Sündenbock.

| Autor: Jens Meiners

Endlich lässt Mercedes-Benz mit dem GLC F-Cell Taten folgen und bringt ein Wasserstoffmodell in Serie. Bis zu 500 Kilometer Reichweite soll das SUV bieten.
Endlich lässt Mercedes-Benz mit dem GLC F-Cell Taten folgen und bringt ein Wasserstoffmodell in Serie. Bis zu 500 Kilometer Reichweite soll das SUV bieten. (Bild: Daimler AG)

Auch heute glauben viele, dass die Autoindustrie keine Zukunft hat. Selbst die Bundeskanzlerin meinte, jeder wisse doch, dass sie ihre wichtige Rolle verlieren werde. Die Autoindustrie ist jedoch nicht bereit, kampflos unterzugehen: Auf der diesjährigen IAA präsentiert sie eine Reihe neuer Modelle und Technologien, mit denen sie den neuen Trends Rechnung tragen will. Dabei zeigen sich auch die viel geschmähten deutschen Hersteller wieder als Motor der Innovation.

Daimler gibt mit einem Concept Car einen Ausblick auf ein kompakteres Elektroauto, das die Submarke EQ verstärken soll. Während die bisher schon gezeigte EQ-Studie noch auf dem mittelgroßen MRA-Baukasten basiert und damit ein Schwestermodell des GLC ist, zeigt die aktuelle Studie auch technisch mehr Eigenständigkeit. In Serie sollen beide gehen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44834541 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Die großen Autohändler: Autohausgruppe Rhein

Die großen Autohändler: Autohausgruppe Rhein

Vor 20 Jahren eröffnete Rhein sein erstes Autohaus in Unterfranken. Im Anschluss erfolgte eine eindrucksvolle Expansion. Was angrenzende Vertriebsgebiete angeht, haben die Unternehmenslenker immer ein offenes Ohr. lesen

Die großen Autohändler: Reisacher

Die großen Autohändler: Reisacher

Das Autohaus Reisacher ist in der Branche vorn mit dabei, wenn es um die Digitalisierung geht. Dass das so ist, verdankt das Unternehmen einer großen und gut ausgestatteten IT-Abteilung, die hauseigene Lösungen für viele Problemstellungen entwickelt. lesen