Zehn Fragen zum Mindestlohn

Hintergründe zur ab 2015 geltenden Lohnuntergrenze

| Autor: Christoph Baeuchle

(Foto: Archiv)

Die Bundesregierung hat den Mindestlohn auf den Weg gebracht: Ab Januar 2015 verdient jeder Arbeitnehmer über 18 Jahren mindestens 8,50 Euro. Ausnahmen gibt es nur wenige. Wie sich der Mindestlohn gestaltet, erläutert »kfz-betrieb« im Rahmen eines Fragen/Antworten-Katalogs mit Unterstützung des Bundesarbeitsministeriums.

Wie hoch wird der Mindestlohn sein?

Der Mindestlohn wird zunächst bei 8,50 Euro liegen. Anpassungen werden zum 1. Januar 2017 und danach alle zwei Jahre vorgenommen.

Für welche Beschäftigungsverhältnisse wird der Mindestlohn gelten?

Der gesetzliche Mindestlohn wird nach der Einführungsphase für alle in Deutschland tätigen Arbeitnehmer über 18 gelten. Um Langzeitarbeitslosen den Einstieg in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, kann lediglich bei ihnen in den ersten sechs Monaten der Beschäftigung vom Mindestlohn abgewichen werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42774818 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Michael Martin: „Die Talsohle ist erreicht“

Michael Martin: „Die Talsohle ist erreicht“

Nach einem schwierigen Umbruchjahr geht Mitte 2016 das einstufige Toyota-Händlernetz an den Start. Zudem kommt ein neues Margensystem. Verbandspräsident Michael Martin erläutert die Herausforderungen und Chancen, die damit verbunden sind. lesen

VMB: Mehr Macht für Vertreter

VMB: Mehr Macht für Vertreter

Dr. Peter Ritter, Vorsitzender des Verbands, begrüßt die Neustrukturierung des Vertriebsnetzes und den Eintritt von markenfremden Handelsgruppen. lesen