Vorsorge betreiben: Versicherung gegen Betriebsunterbrechung

Ausfall des Chefs kann dramatische Folgen haben

| Autor: Daniela Werner

Unfälle können auch Handwerksmeister treffen und sich schnell zu Existenzkrisen ausweiten.
Unfälle können auch Handwerksmeister treffen und sich schnell zu Existenzkrisen ausweiten. (Bild: ClipDealer)

Von einer auf die andere Sekunde ist es geschehen: Ein Kfz-Meister wird auf der Heimfahrt abends in einen folgenschweren Unfall verwickelt. Erst nach einem halben Jahr kann der Chef von vier Angestellten wieder arbeiten. Und steht vor dem nächsten Schock: Sein plötzlicher Ausfall hat den florierenden Betrieb völlig lahmgelegt. Lieferanten konnten nicht bezahlt werden, wichtige Aufträge sind geplatzt, langjährige Kunden sprangen ab. Während seiner Abwesenheit liefen Ertragsausfälle und Betriebskosten von knapp 45.000 Euro auf.

Glück im Unglück hat dann der Unternehmer, der sich durch eine Betriebsunterbrechungsversicherung abgesichert hat. Denn auch wenn ein Betrieb in eine gefährliche Schieflage gerät, verhindert die Versicherung das Schlimmste und sichert die Existenz des Unternehmens. Wie in diesem Beispiel sind viele mittlere und kleine Firmen in Deutschland typische „One-Man-Shows“. „Fehlt dann plötzlich das gebündelte Know-how des Chefs, kann ein Ausfall wegen Unfall oder Krankheit schnell die Existenz des Unternehmens gefährden“, erläutert Jürgen Schulze, Experte für Betriebsversicherungen bei der Nürnberger.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44604393 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Strategische Neuausrichtung: Groß denken

Strategische Neuausrichtung: Groß denken

Das Dipperzer Opel-Autohaus Will hat die Gründung eines Gewerbegebiets genutzt, um sich neu aufzustellen. Durch die Vermietung an fremde Unternehmen ist das Areal zu einem Kundenmagneten geworden. Der Umsatz ist sprunghaft gestiegen. lesen

Vorsteuerabzug: Entspannung in Sicht

Vorsteuerabzug: Entspannung in Sicht

Bislang lehnt die Finanzverwaltung den rückwirkenden Vorsteuerabzug aus fehlerhaften Rechnungen ab. Der Europäische Gerichtshof vertritt in aktuellen Urteilen eine andere steuerzahlerfreundliche Position. lesen