Liqui Moly: Sattes Umsatzwachstum

26 Prozent mehr Umsatz im Exportgeschäft

| Autor: Steffen Dominsky

Soll künftig den Erfolg von Lqui Moly und Meguin stützen: das neue Tanklager in Dillingen an der Saar.
Soll künftig den Erfolg von Lqui Moly und Meguin stützen: das neue Tanklager in Dillingen an der Saar. (Foto: Liqui Moly)

Mit einem Umsatz von 400 Millionen Euro – das entspricht einer Steigerung von 17 Prozent zum Vorjahr – erreichte Liqui Moly nach eigenen Angaben 2012 exakt das selbst gesteckte Ziel. Damit das Unternehmen auch künftig weiter wachsen kann, hat es im vergangenen Jahr unter anderem ein neues Tanklager in Dillingen an der Saar eröffnet – mit rund acht Millionen Euro die bislang größte Investition in der Geschichte des Unternehmensverbunds. „Ohne das Tanklager können wir nicht in gewünschtem Maße weiter wachsen“, sagt Ernst Prost, geschäftsführender Gesellschafter von Liqui Moly. Nur so könne auch die Produktion mit dem Wachstum Schritt halten.

Im Vergleich zu 2011 stieg 2012 der Umsatz im Export um stolze 26 Prozent. Gerade im Ausland sieht das Unternehmen, das seine Produkte bereits in rund 110 Ländern vertreibt, beträchtliches Wachstumspotenzial. Auch mit der Entwicklung der Auslandsgesellschaften in Südafrika, Portugal und den USA zeigt sich Geschäftsführer und Inhaber Prost zufrieden: „Trotz der allgemein schwierigen Wirtschaftslage in Nordamerika und Südeuropa gewannen auch die dortigen Organisationen an Dynamik.“

Mit einer ganz anderen Art des Wettbewerbs sieht sich Liqui Moly im gesättigten Heimatmarkt Deutschland konfrontiert: Hier gibt es Wachstum ausschließlich durch Verdrängen. Dementsprechend bewertet man die zehnprozentige Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr als großen Erfolg. Auch 2013 will der Mittelständler seinen Wachstumskurs beibehalten. Dazu möchte er beispielsweise den Verkauf von Produkten für Motorräder forcieren sowie das Exportgeschäft ausweiten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37789090 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Mobilität 2026: Fahrt mit unbekanntem Ziel

Mobilität 2026: Fahrt mit unbekanntem Ziel

Autonomes Fahren, Elektroautos und Mobilität auf Abruf: Der Autobranche stehen bewegte Jahre bevor. Neben neuen Playern sorgt vor allem das sich wandelnde Mobilitätsverhalten aktuell für viel Aktionismus unter den Herstellern. lesen

High Potentials (Teil 7): Geld allein reicht nicht

High Potentials (Teil 7): Geld allein reicht nicht

Attraktive Arbeitsplätze gibt es immer auch bei der Konkurrenz. Geht es Autohäusern darum, Potenzialträger zu binden, sollten sie deren persönliche Ziele kennen und gerade dem Nachwuchs ermöglichen, im Team zu wachsen. lesen