Leasinggesellschaften verklagen Audi

Streit um Anreizprogramm für Gebrauchtwagenkäufer

| Autor: Christoph Seyerlein

(Foto: Audi)

Audi droht juristischer Ärger im Zuge des VW-Abgas-Skandals. Wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) berichtet, hat der Verband markenunabhängiger Fuhrparkmanagementgesellschaften (VMF) die Ingolstädter verklagt. Die freien Leasingunternehmen fühlen sich durch die sogenannte „Trust Kampagne GW“ benachteiligt und wittern einen Verstoß gegen das Kartellrecht.

Audi hatte seinen Vertragspartnern mit dem Subventionspaket ermöglicht, Kaufinteressenten von betroffenen Fahrzeugen eine Gebrauchtwagengarantie über fünf Jahre sowie Wartung und Inspektion für 24 Monate auf Kosten des Herstellers anzubieten.

Freie Händler und Leasinganbieter profitieren nicht von dem Programm. Der VMF sieht darin laut „FAZ“ eine Wettbewerbsverzerrung. Alle vom Abgas-Skandal Geschädigten hätten ein Anrecht auf Schadensbegrenzung und Kompensation. Dazu zählten auch freie Betriebe, da sich die zum Vertragsbeginn kalkulierten Preise der manipulierten Fahrzeuge in der Regel nicht mehr erzielen ließen. Im Streit geht es um mehrere tausend Diesel-Fahrzeuge, deren Leasingvertrag ausläuft und die vor dem Verkauf nicht umgerüstet werden können. Mit der Klage wolle der Verband eine Gleichbehandlung erreichen.

Die Verhandlung vor dem Landgericht München ist für den 27. Januar angesetzt. Audi wollte sich gegenüber der „FAZ“ unter Hinweis auf das noch laufende Verfahren nicht äußern.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43826636 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Nachfolge optimal regeln: Immobilienleasing

Nachfolge optimal regeln: Immobilienleasing

Wenn ein Gesellschafter ausscheidet, führt das meist zu Neubewertungen und zu kurzfristigem Liquiditätsbedarf. Da ist es sinnvoll, das richtige Finanzierungsmodell zu haben, um das Fortbestehen des Unternehmens sicherzustellen. lesen

E-Mobilität: Mieten statt kaufen

E-Mobilität: Mieten statt kaufen

Während viele Autohäuser grübeln, wie sich E-Autos am besten verkaufen lassen, fährt Autoservice Demmler im sächsischen Wilkau-Haßlau ein eigenes Konzept: Der Betrieb vermietet eine Flotte von 50 Stromern – und verzeichnet eine starke Auslastung. lesen