Autando verstärkt Führungsteam

Neue Position für Marketing und Vertrieb

| Autor: Andreas Wehner

Simon Eimann von den Bergen
Simon Eimann von den Bergen (Foto: Autando)

Simon Eimann von den Bergen leitet bei der Onlinebörse Autoando künftig als Vice President Sales den neu geschaffenen Bereich Marketing und Vertrieb. In der neuen Position soll Eimann von den Bergen die „Go-to-Market-Strategie“ von Autando verantworten und die Channel-Aktivitäten sowie den technischen Vertrieb koordinieren.

Eimann von den Bergen kommt vom Autando-Schwesterunternehmen Dotzilla. Seine Position als Geschäftsführer des Online-Dienstleisters für die Autobranche behält er den Angaben zufolge. Eimann von den Bergen hatte vor seinem Eintritt bei Dotzilla viele Jahre bei Mobile.de gearbeitet, wo er in verschiedenen Positionen im Sales und im Business Development tätig war.

Autando ist eine Onlinebörse für Neu- und Gebrauchtwagen, die erst im vergangenen Sommer gestartet ist (»kfz-betrieb« berichtete). Das Besondere: Nutzer finden auf dem Portal nur Inserate von Händlern. Zum Angebot für den Handel gehört ein Konfigurator an, den die Autohäuser in ihre Internetseiten einbauen können.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43865526 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Mobilität 2026: Fahrt mit unbekanntem Ziel

Mobilität 2026: Fahrt mit unbekanntem Ziel

Autonomes Fahren, Elektroautos und Mobilität auf Abruf: Der Autobranche stehen bewegte Jahre bevor. Neben neuen Playern sorgt vor allem das sich wandelnde Mobilitätsverhalten aktuell für viel Aktionismus unter den Herstellern. lesen

High Potentials (Teil 7): Geld allein reicht nicht

High Potentials (Teil 7): Geld allein reicht nicht

Attraktive Arbeitsplätze gibt es immer auch bei der Konkurrenz. Geht es Autohäusern darum, Potenzialträger zu binden, sollten sie deren persönliche Ziele kennen und gerade dem Nachwuchs ermöglichen, im Team zu wachsen. lesen