Marketing 3D-Showroom statt Live-Event – So präsentiert die Senger-Gruppe die neue S-Klasse

Autor: Christoph Seyerlein

Große Händlerveranstaltungen zur Markteinführung der neuen Mercedes-Benz S-Klasse verhinderte in diesem Jahr Corona. Die Senger-Gruppe war deshalb auf der Suche nach einer Alternative – und ist bei Yesauto fündig geworden.

Firmen zum Thema

Die neue S-Klasse kann man bei der Senger-Gruppe virtuell begutachten.
Die neue S-Klasse kann man bei der Senger-Gruppe virtuell begutachten.
(Bild: Yes Auto)

Eigentlich hatte die Senger-Gruppe zur Vorstellung der neuen Mercedes-Benz S-Klasse ein großes Live-Event geplant. Doch Corona machte der Autohausgruppe einen Strich durch die Rechnung. Auf der Suche nach einer Alternative ist das Unternehmen bei Yesauto fündig geworden. Gemeinsam haben der Händler und die Fahrzeugplattform nun einen virtuellen S-Klasse-Showroom umgesetzt.

Jana Nevels, die bei Senger das Online-Marketing leitet, erklärte: „Wir wollten unseren Kunden auch in dieser besonderen Situation eine exklusive Produktvorstellung bieten.“ Interessenten können den virtuellen Showroom mit allen gängigen Endgeräten nutzen. Per 360-Grad-Ansicht ist es „Besuchern“ möglich, das Auto von allen Seiten zu betrachten. Video-Walls hinter den 3D-Modellen sollen das Produkterlebnis unterstützen.

Darüber hinaus können sie auch ihr Wunschmodell direkt konfigurieren. Wichtig für die Senger-Gruppe: Der virtuelle Showroom ist direkt mit der Händlerwebsite verknüpft. Da in der Online-Umgebung neben Konfigurationen auch Testfahrten gebucht und Beratungsgespräche geführt werden können, könnten dort durchaus brauchbare Leads zustandekommen. Diese kann der Händler im Nachgang im Detail verfolgen und managen.

3D-Lösungen für ganze Verkaufsräume

Yesauto will sich mit dem Angebot, Händler im Online-Marketing zu unterstützen, von anderen Plattformen abheben. Zum Portfolio des Anbieters zählt auch die Umsetzung kompletter „virtueller Autohäuser“. Dabei können Kfz-Betriebe ihren Showroom über Yesauto digital abbilden und erlebbar machen.

Auf der Plattform ist ein solches Angebot beispielsweise vom BMW-Händler Autohaus Schmidt in Wolfratshausen, vom Toyota-Händler Auto Schober in Velden, vom Opel-Händler Automobile Hofbauer in Passau, vom Audi-Händler Autohaus Stiglmayer (Schrobenhausen) und vom VW-Händler Hofmann & Wittmann (Volkswagen Zentrum Ingolstadt) zu finden.

Wer den virtuellen S-Klasse-Showroom der Senger-Gruppe besuchen möchte, einmal hier klicken.

(ID:47029075)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur