ADAC Ecotest: Saubere Leistung aktueller Diesel-Modelle

Testfahrzeuge bleiben unter den Grenzwerten

| Autor: Jakob Schreiner

(Bild: ZDK)

Der ADAC hat drei aktuelle Diesel-Modelle mit der schärfsten Schadstoffnorm Euro 6d-Temp getestet. Das Ergebnis: Sowohl auf der Straße wie auf dem Prüfstand hielten die Fahrzeuge die NOx-Grenzwerte ohne größere Probleme ein. Zudem verweist der Autofahrer-Club darauf, dass die guten Ergebnisse der drei Fahrzeuge bei der Straßenmessung hervorzuheben sind, weil sie bei niedrigeren Temperaturen zustande kamen als normalerweise auf dem Prüfstand üblich.

Die getesteten Modelle des ADAC waren:

  • BMW X2 X-Drive 20d Steptronic
  • Peugeot 308 SW 2.0 Blue-HDi 180 EAT8
  • Volvo XC60 D5 AWD Geartronic

Im Allgemeinen bescheinigten die Tester der Reinigungstechnik eine wirkungsvolle Abgasreinigung, mit der die gesetzlichen Grenzwerte vollumfänglich eingehalten werden können. Die Werte des BMW und Peugeot blieben durchgehend niedrig und lagen in nahezu allen Testzyklen unter dem Grenzwert von 80 mg/km. Auch der deutlich schwerere Volvo hält die Grenzwerte, muss aber bei dem Autobahn-Test seinem hohen Gewicht Tribut zollen und stößt dort mehr NOX aus als innerorts oder auf der Landstraße. Hierbei gilt es aber zu beachten, dass der Autobahn-Test ein „zusätzlicher Extremtest“ sei, wie die Studienmacher schreiben.

Auf der Straße lagen alle drei Testfahrzeuge weit unter dem für den 6d-TEMP gültigen RDE-Grenzwert von 168 mg/km und bestätigten damit die guten Prüfstandwerte. Die Ergebnisse von BMW und vor allem von Peugeot beweisen, welches Potenzial auch unter hoher Last in ihrer Reinigungstechnik steckt, die sogar manchen Benziner in den Schatten stellt.

Diese Diesel erfüllen bereits die Euro-6d-Temp-Norm

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45264396 / Technik)

Plus-Fachartikel

Bremsenservice: Modular ausgetauscht

Bremsenservice: Modular ausgetauscht

Für ABS-Ausfälle ist meist ein Drucksensor verantwortlich, der in der Hydraulikeinheit des ABS-Steuergeräts sitzt. Diese lässt sich nun mit einem neuen Ersatzteil von Continental einzeln austauschen. lesen

Bremsprüfstände: Schluss mit Warten!

Bremsprüfstände: Schluss mit Warten!

Viele alte Bremsprüfstände erfüllen die mechanischen Anforderungen der Bremsprüfstandsrichtlinie von 2011. Doch ohne ASA-Livestream sind sie trotzdem Kandidaten fürs Alteisen. Eine neue universelle Nachrüstlösung schafft kostengünstig Abhilfe. lesen