Adressdatenbank für den chinesischen Aftermarket

Redakteur: Vera Scheid

Das Marktforschungsinstitut ABH und das Beratungsunternehmen BBE haben 20.000 Adressen chinesischer Automobilhändler, Werkstätten und Teilefachhändler aufbereitet.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Das Marktforschungsinstitut ABH und das Beratungsunternehmen BBE haben 20.000 Adressen chinesischer Automobilhändler, Werkstätten und Teilefachhändler erfasst. Diese Adressen vermitteln ABH und BBH jetzt an interessierte Unternehmen, die auf dem chinesischen Aftermarket Fuß fassen wollen.

Damit ist es laut Unternehmensmeldung erheblich einfacher, Kontakte zu potenziellen Vertriebspartnern und Kunden in China zu knüpfen. „Wir mussten den Weg der aufwändigen Recherche gehen, um Marktanalysen und Marktforschung in China durchführen zu können“, erklärt Gerd Heinemann, Geschäftsführer von ABH und BBE. Außerdem seien die Anfragen der Kunden nach einem solchen Instrument gestiegen.

Mit den 20.000 Adressen sind in der Datenbank derzeit rund zehn Prozent der im chinesischen Aftermarket tätigen Betriebe aufgelistet. Dazu gehören so genannte 4S-Shops (Markenhandel), Teilefachhändler und freie Werkstätten. Die Bereitstellung der 2.251 Adressen der 4S-Shops beispielsweise kostet ab 2.200 Euro.

Laut Heinemann soll die Datenbank nach und nach aufgestockt werden. Rund 60 Prozent der Betriebe, meist mit nur einem oder zwei Mitarbeitern, haben keinen Werbe- oder Internetauftritt oder sind nicht registriert. Das mache die Suche nach Adressen in China besonders schwierig.

Wichtig ist laut Heinemann, dass die Adressen mit den Internetseiten der Firmen verknüpft sind. Dort können sich interessierte Unternehmen zumindest anhand der eingestellten Bilder einen ersten Eindruck verschaffen. Denn oft sind die Internetseiten nur in chinesischer Sprache verfasst. Auf Wunsch stellt BBE auch den Kontakt zu den chinesischen Firmen her.

Die BBE Automotive GmbH ist eine auf die Automobilbranche spezialisierte Beratungsgesellschaft. BBE ist seit 2010 eine hundertprozentige Tochter des Marktforschungsinstitutes ABH Market Research GmbH. Der Hauptsitz beider Unternehmen ist in Köln. 2010 präsentierten ABH und BBE als erstes deutsches Unternehmen eine Studie zum chinesischen Pkw-Markt.

Kontaktdaten:Gerd HeinemannTelefon: 0221/944004-10E-Mail: gheinemann@ahb.dewww.abh.de

(ID:383289)