Autovertriebstage 2021 Agenturgeschäft contra klassisches Handelsgeschäft

Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andreas Grimm

Thomas Peckruhn, Vizepräsident des ZDK, und Andreas Peter, Geschäftsführer der Autohaus-Peter-Gruppe, analysieren verschiedene Ertragsmodelle für das Autohandelsgeschäft der Zukunft.

Firmen zum Thema

ZDK-Vizepräsident Thomas Peckruhn (l.) und Mehrmarkenhändler Andreas Peter sprechen auf den Autovertriebstagen 2021 über die Zukunft des Automobilvertriebs.
ZDK-Vizepräsident Thomas Peckruhn (l.) und Mehrmarkenhändler Andreas Peter sprechen auf den Autovertriebstagen 2021 über die Zukunft des Automobilvertriebs.
(Bild: Michel/»kfz-betrieb«)

Verbände und Hersteller sehen das klassische Geschäftsmodell des Automobilhandels zunehmend kritisch. Die Hersteller würden die Vergütung am liebsten komplett „flexibilisieren“. Aber sowohl beim Konzept einer größtenteils aktivitätenbasierten Vergütung als auch beim so genannten Agenturgeschäft gibt es erhebliche Zweifel, ob sie den Händlern ein auskömmliches Geschäft bieten können. Deshalb befürworten Händlervertreter – allen voran der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) – eine größere, verlässlich planbare Festmarge. Thomas Peckruhn, Vizepräsident des ZDK, stellt auf den Autovertriebstagen 2021 in Würzburg vor, wie der Verband das Geschäft der Zukunft sieht.

Im Endeffekt geht es darum, wie der Automobilhandel auch zukünftig sein Geschäftsmodell auskömmlich betreiben kann. Andreas Peter, Geschäftsführer der Autohaus-Peter-Gruppe, vergleicht dafür das Agentur- und das klassische Handelsmodell miteinander und zeigt im Rahmen der Autovertriebstage in Würzburg auf, wie er sich die Zukunft aus Händlersicht vorstellt.

Das Autohaus Peter verkauft die Premium-, Volumen- und Nischenmarken Mercedes-Benz, Smart, Opel, Peugeot, Skoda, Suzuki, Mitsubishi und Jeep. Ob Hersteller oder Importeur, das thüringische Familienunternehmen hat im Laufe seiner 30-jährigen Firmengeschichte immer wieder neue Händlerverträge unterschrieben.

Autovertriebstage am 5. Mai 2021

Die Autovertriebstage 2021 stehen unter dem Motto: „Roadmap 2031: Morgen erfolgreich handeln!“ Die Fachmedienmarke »kfz-betrieb« veranstaltet das Branchenevent am 5. Mai 2021 gemeinsam mit den Sponsoren AKF Bank und CG Car-Garantie Versicherungs-AG . Namhafte Referenten beleuchten die Entwicklung des Automobilhandels und vermitteln den Teilnehmern fundierte Informationen, wie sie ihre Autohäuser für die nächsten zehn Jahre erfolgreich aufstellen können. Das Veranstaltungsformat ist speziell für Geschäftsführer sowie Vertriebs- und Verkaufsleiter im Automobilhandel konzipiert.

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen finden die Autovertriebstage 2021 als reines Digital-Event statt. Der Livestream im TV-Format wird über eine spezielle digitale Nutzeroberfläche ausgestrahlt, die eine hohe Interaktivität und vielfältige Netzwerkmöglichkeiten ermöglicht. Die Teilnehmer der Autovertriebstage können Sie die Aussteller der ursprünglich geplanten Präsenzmesse ebenfalls digital in virtuellen Showrooms besuchen. Falls gewünscht, werden im Nachgang alle Vorträge zur Verfügung gestellt.

Unter www.autovertriebstage.de finden Interessierte das komplette Programm der Veranstaltung. Und hier geht es zur Anmeldung.

(ID:47369262)