Alfa Romeo: 110 Jahre im Zeichen der Schlange mit Drachenkopf

Neues Logo zum Geburtstag

| Autor: Steffen Dominsky

Ein eigens kreiertes Geburtstags-Logo soll die ruhmreiche Geschichte von Alfa Romeo dokumentieren.
Ein eigens kreiertes Geburtstags-Logo soll die ruhmreiche Geschichte von Alfa Romeo dokumentieren. (Bild: Alfa Romeo)

Am 24. Juni 1910 entstand die Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili („Aktiengesellschaft Lombardische Automobilfabrik“), kurz A.L.F.A. Sie blickt auf mehr als ein Jahrhundert technologische Innovationen, Erfolge im Rennsport und einzigartige Kreationen auf vier Rädern zurück. Aus diesem Grund hat das Designzentrum von Alfa Romeo ein spezielles Logo entworfen, das auf den aktuellen Modellen zu sehen ist und außerdem als Erkennungsmerkmal für alle Geburtstagsaktivitäten dient.

Doch die Marke feiert ihren 110. Geburtstag nicht nur am 24. Juni, sondern während des ganzen Jahres. Ihre Fans könnten sich auf einige Überraschungen freuen, kündigen die Verantwortlichen an. So sollen zahlreiche Publikationen „in ungewöhnlicher Sichtweise“ – auch von außerhalb des Automobilsektors – die weniger bekannten Seiten von Alfa Romeo beleuchten. Kuriositäten und Anekdoten sollen verdeutlichen, wie sehr Alfa Romeo mit der technischen, künstlerischen und sozialen Entwicklung Italiens verbunden ist und damit einen Teil des nationalen Erbes darstellt.

Das vom Centro Stile Alfa Romeo entworfene 110-Jahre-Logo vereint laut den Machern die Stärken der Marke und ihre einzigartige Fähigkeit, Technologie, Fahrspaß und Eleganz miteinander zu verbinden. Die beiden Einsen im Logo symbolisieren dabei grafisch den Übergang von der Vergangenheit in die Gegenwart. In der 0 ist das vielleicht markanteste und bekannteste Element des traditionellen Wappens von Alfa Romeo zu sehen: das Biscione, also die Schlange mit einem Menschen im Maul. Die beiden Jahreszahlen 1910 und 2020 vervollständigen das Geburtstagslogo.

Das Museo Storico Alfa Romeo – die Zentrale der Geburtstagsfeierlichkeiten

Als zentrale Feierstelle dient das Werksmuseum im Mailänder Vorort Arese. Das „Museo Storico“ beherbergt die wichtigsten Automobile aus der Historie der Marke. Am 24. Juni 2020 treffen sich hier Mitglieder von Markenclubs und Fans von Alfa Romeo, um gemeinsam symbolisch die 110 Kerzen auf dem Geburtstagskuchen auszupusten. Rund um dieses Datum besteht darüber hinaus bei einer Vielzahl von Veranstaltungen die Gelegenheit, die große Historie von Alfa Romeo zu erleben, versprechen die Italiener. Ein Beispiel ist die Mille Miglia, bis 1957 eines der schwierigsten Langstreckenrennen der Welt und heute die international wohl wichtigste Oldtimer-Rallye. Alfa Romeo gewann das Rennen elf Mal, öfter als jeder andere Hersteller. Für die 2020er-Auflage, die vom 13. bis 16. Mai von Brescia nach Rom und zurück führt, will Alfa Romeo Fans der Marke noch weitere Überraschungen bieten.

Ähnliches gilt für das „Festival of Speed“ im südenglischen Goodwood (9. bis 12. Juni 2020). Bei der spektakulären automobilen Gartenparty auf dem Anwesen Goodwood House, deren sportlicher Höhepunkt ein Bergrennen ist, wird Alfa Romeo als Ehrengast gefeiert.

Die Feierlichkeiten seien gedacht als Hommage an die Menschen, für die ein Auto nicht nur eine mechanische Erfindung ist, um von A nach B zu kommen, sondern für die ein Alfa Romeo Ausdruck von Fahrspaß und Leidenschaft ist, schreiben die Verantwortlichen.

Wer sich hierzulande historische Alfas ansehen möchte, hat dazu noch bis zum Herbst im Rahmen einer Sonderausstellung im Technikmuseum Sinsheim Gelegenheit.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46362288 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen