Suchen
+

Alfa Romeo/Jeep: Nach vorne schauen

Autor / Redakteur: Das Gespräch führte Jens Rehberg / Jens Rehberg

Während die Deckungsbeiträge im Jeep-Geschäft – zumindest 2019 – laut dem Markenchef Niccolò Biagioli noch sehr gut waren, haben sie sich im Alfa-Verkauf offenbar immerhin verbessert. Die Parole lautet jetzt: „Zusammen nach vorne blicken.“

Niccolò Biagioli: „Uns ist bewusst, dass viele Partner in der Vergangenheit schwierige Zeiten mit Alfa Romeo erlebt haben.“
Niccolò Biagioli: „Uns ist bewusst, dass viele Partner in der Vergangenheit schwierige Zeiten mit Alfa Romeo erlebt haben.“
(Bild: Rehberg/»kfz-betrieb«)

Hinweis: Dieses Interview wurde noch vor der Zuspitzung der Corona-Krise geführt.

Redaktion: Was ist Ihr Jeep-Vertriebsziel für dieses Jahr?