AMI/Amitec/Amicom: Leipziger Dreierlei

Messeverbund will mit seinem erweiterten Angebot Kaufimpulse auslösen

03.09.2010 | Redakteur: Julia Mauritz

Kurze Wege und jede Menge Aktionen in den Hallen und auf dem Freigelände – das zeichnet die Mitmachmesse aus.
Kurze Wege und jede Menge Aktionen in den Hallen und auf dem Freigelände – das zeichnet die Mitmachmesse aus.

Die Leipziger Messe und der Verband der internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) wollen mit der automobilen Leistungsschau die seit Ende letzten Jahres ins Stocken geratene Kauflust wieder ankurbeln und die dunklen Winterwolken vertreiben.

Ihrem Konzept der Mitmachmesse bleiben sie auch im 20. Jubiläumsjahr treu. Das diesjährige Motto lautet: „Autotrends, Premieren, Probefahrten – hautnah erleben!“.

„In einem zurückgehenden Markt kommt es darauf an, Frühjahrsimpulse zu setzen“, weiß VDIK-Präsident Volker Lange. „Als wichtigste mitteleuropäische Autoschau 2010 und als Kunden- und Käufermesse ist die AMI die ideale Plattform, um sich über neue Marktentwicklungen zu informieren und die neuesten Modelle zu testen“, fügt der VDIK-Präsident hinzu.

Die gut 290.000 erwarteten Besucher können die Neuheiten von über 500 Ausstellern bestaunen und zum Teil gleich auch persönlich erfahren.

60 Premieren locken die Besucher

Die rund 30 Automobilhersteller und Importeure, die an der Autoschau AMI vom 10. bis zum 18. April 2010 teilnehmen, haben rund 60 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren mit im Messegepäck (siehe Seite 24). Neben neuen Pkw stehen auch Transporter und leichte Nutzfahrzeuge im Rampenlicht sowie Dienstleistungen rund ums Auto.

Die parallel stattfindende Fachmesse für Fahrzeugteile, Werkstatt und Service, Amitec, öffnet vom 10. bis 14. April ihre Pforten. 200 Aussteller, knapp 50 weniger als im vergangenen Jahr, haben ihre Teilnahme bestätigt. „Für Praktiker und Entscheider aus den Bereichen Wartung, Pflege, Service und Reparatur von Kraftfahrzeugen ist die 13. Amitec ein Pflichttermin“, unterstreicht Matthias Kober, Projektdirektor bei der Leipziger Messe.

Die Aussteller präsentieren auf 15.000 Quadratmetern unter anderem Diagnoseverfahren, Reparaturhelfer, Fahrzeugteile sowie Pflegeprodukte. Zu den angemeldeten Unternehmen gehören unter anderem Berner, Förch, Magneti Marelli, Snap-on, Stahlgruber, Texa, Werbas und Würth. Als Neuaussteller mit dabei sind zum Beispiel ERC, Gettygo, KS Tools, Lesjöfors, Puls Air und WTS.

Bereits Tradition auf der Amitec hat die in Form einer lebendigen Werkstatt umgesetzte Sonderschau. 2010 lautet das Thema „Karosserie- und Fahrzeugbau – Mit umweltbewussten Fahrzeugen in die Zukunft“. In Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesinnungsverband der Karosserie- und Fahrzeugbauer werden an mehreren Stationen innovative Techniken vorgestellt. Interessierte Fachbesucher sind eingeladen, sich Tricks und Kniffe der Profis zeigen zu lassen.

Amicom mit 100 Ausstellern

Vom 10. bis zum 14. April findet auf dem Leipziger Messegelände zudem erstmals die Amicom statt, die Branchenmesse für Unterhaltungs-, Kommunikations- und Navigationstechnik im Fahrzeug.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 338715 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Cyberversicherungen: „Vollkasko für IT-Systeme“

Hanno Pingsmann, Geschäftsführer der auf Cyberattacken spezialisierten Versicherungsplattform Cyber Direkt, informiert über die typischen Einfallstore und was Autohäusern droht, wenn sie sich nicht absichern. lesen

DMS: „Der Motor im Autohaus“

DMS: „Der Motor im Autohaus“

Ralf Koke, Geschäftsführer von Loco-Soft, und Wolfgang Börsch, Firmengründer des Lindlarer Softwareanbieters, schildern, warum einem modernen Dealer-Management-System im Zeitalter der Digitalisierung eine tragende Rolle zukommt. lesen