Suchen
+

Arbeitgebermarke: Strahlkraft entwickeln

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Wie schafft man es als Autohaus, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren, und worauf legen die Mitarbeiter Wert? Die Autohausgruppe MGS Sticht und das Autohaus Levy haben ganz unterschiedliche Antworten auf diese Frage gefunden.

Das Team vom Düsseldorfer Autohaus Levy mit einigen Werten und Stärken, mit denen das Autohaus sein Ziel erreichen will, das beste Autohaus der Stadt zu sein.
Das Team vom Düsseldorfer Autohaus Levy mit einigen Werten und Stärken, mit denen das Autohaus sein Ziel erreichen will, das beste Autohaus der Stadt zu sein.
(Bild: Autohaus Levy)

Über 19.000 Profilaufrufe, eine 95-prozentige Weiterempfehlungsquote, 86 Bewertungen von Mitarbeitern, die 4,5 von 5 Sternen für den Arbeitgeber vergeben: Mit diesen Zahlen kann sich die Düsseldorfer Toyota- und Lexus-Autohausgruppe Levy auf der Arbeitgeber-Bewertungsplattform Kununu schmücken. Der geschäftsführende Gesellschafter Frank Levy präsentiert dort sein Unternehmen mit Fotos, wirbt mit seinen Jobauszeichnungen, verlinkt auf die Social-Media-Kanäle und antwortet persönlich auf Kommentare.

Immer häufiger nutzen speziell die jüngeren Bewerber soziale Medien und Bewertungsplattformen, um sich über ihren künftigen Arbeitgeber zu informieren. Viele Autohäuser berücksichtigen diesen Trend noch viel zu wenig, um Talente für ihr Unternehmen zu gewinnen.