Suchen

ASA-Verband wird größer

| Autor / Redakteur: Jens Rehberg / Jens Rehberg

Die Interessenvertretung der in Deutschland aktiven Werkstattausrüster hat einen weiteren Schritt in Richtung 100-Mitglieder-Marke getan. Ein Hersteller und drei Dienstleister schlossen sich kürzlich dem Verband an.

Firmen zum Thema

(Bild: ASA-Verband)

Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Verbands sind im August und September das europäische Tochterunternehmen des chinesischen Diagnose-Spezialisten Autel als ordentliches Mitglied sowie Mirko Reifert Kfz-Werkstatteinrichtung & Service, WT Stephan Werkstatt-Technik und Sintron Industrie Elektrik als außerordentliche Mitglieder der Vereinigung beigetreten. Damit steigt die Zahl der ASA-Verbandsmitglieder auf 96 Unternehmen an.

Ordentliche Mitglieder des Verbandes können ausschließlich in Deutschland aktive Hersteller oder Importeure von Werkstattausrüstung werden. Branchendienstleister werden als außerordentliche Mitglieder zugelassen. Als solche können sie an den Sitzungen der einzelnen Arbeitskreise teilnehmen, haben dort aber kein Stimmrecht.

Wichtige Themengebiete, auf denen sich der ASA-Verband derzeit engagiert, sind auf nationaler Ebene unter anderem die Fortentwicklung der periodischen Emissionsüberwachung von Verbrennungsmotoren oder die dauerhafte Diagnose- und Reparaturfähigkeit von Assistenzsystemen.

Auf europäischer Ebene unterstützt der Verband derzeit vor allem die Initiativen des Independent Aftermarket zum dauerhaften und gesetzlich normierten Fahrzeugdaten-Zugang aller Beteiligten.

Das machen die ASA-Neuzugänge

  • Das Autel-Geschäft in Europa umfasst Forschung und Entwicklung, Produktion, Verkauf und Service von Diagnose- und Service-Tools. Besonderes Augenmerk legt das Unternehmen aktuell auf die Neu- und Weiterentwicklung von Diagnose- und Kalibriersystemen für Fahrerassistenzsysteme.
  • Die Mirko Reifert Kfz- Werkstatteinrichtung & Service GmbH mit Sitz in der Nähe von Weimar vertreibt Werkstattausrüstung und bietet entsprechende Serviceleistungen an. Zudem führt das Unternehmen Kalibrierungen von Bremsprüfständen und Scheinwerfereinstellgeräten durch.
  • Die im Oberbayerischen ansässige WT Stephan Werkstatt-Technik GmbH ist Handelspartner mehrerer Werkstattausrüster. Das Unternehmen bietet zudem Wartung und Reparatur sowie Stückprüfungen und Kalibrierungen von Pkw- und Lkw-Bremsprüfständen an.
  • Die Sintron Industrie Elektrik GmbH hat sich zuletzt mit dem Bau von Schaltschränken und Steuerungen einen Namen gemacht. Das in Rietberg im Landkreis Gütersloh ansässige Unternehmen vertreibt seit 1995 auch Prüfsysteme von Saxon und macht für diese auch den Kundendienst inklusive Kalibrierung. Für Saxon fertigt Sintron zudem einzelne Komponenten.

(ID:46866439)