Reifen ATU nimmt wieder runderneuerte Reifen ins Programm

Autor: Jan Rosenow

Unter der Marke „Black Star“ vertreibt die Werkstattkette ab sofort Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifen aus französischer Produktion.

Firmen zum Thema

Der Black Star ST-01 ist ein runderneuerter Sommerreifen mit asymmetrischem Profildesign.
Der Black Star ST-01 ist ein runderneuerter Sommerreifen mit asymmetrischem Profildesign.
(Bild: ATU)

Die Runderneuerung von Reifen war früher ein gebräuchliches Verfahren, abgefahrenen Gummis durch das Aufbringen einer neuen Lauffläche zu einem zweiten Leben zu verhelfen. Doch der massenhafte Import billiger Neureifen aus Asien hat das umweltfreundliche und ressourcensparende Verfahren im Pkw-Segment nahezu verschwinden lassen.

Mittlerweile steigt durch die breite öffentliche Diskussion um Umweltschutz und Müllvermeidung allerdings auch das Interesse an runderneuerten Reifen wieder an. Die Werkstattkette ATU hat deshalb ein entsprechendes Angebot geschaffen und verkauft nach einer langen Pause ab sofort wieder runderneuerte Produkte – diesmal von der französischen Reifenmarke Black Star.

Zu 80 Prozent aus recyceltem Material

Die in Frankreich hergestellten Reifen bestehen zu 80 Prozent aus recycelten Materialien, was laut ATU 35 Kilogramm CO2 bei der Produktion einspart – bei gleichzeitiger Reduktion des Energieverbrauchs bei der Herstellung um 60 Prozent. Doch wie sieht es mit der Leistungsfähigkeit aus? Dazu sagt Reifenexperte Sebastian Scharnagl von ATU: „Die Black-Star-Reifen bieten genau wie herkömmliche Reifen Sicherheit und Fahrkomfort und unterliegen denselben europäischen Normen und Vorschriften. Bei Tests konnten sie eine schnelle und kraftvolle Bremsleistung sowie eine optimale Bodenhaftung bei Nässe und Trockenheit nachweisen.“

Allerdings müssen sich die Verbraucher hier auf die Aussagen des Anbieters verlassen. Das EU-Reifenlabel gilt nämlich nicht für runderneuerte Reifen, weil die EU bislang kein verbindliches Testverfahren für diese Bauart vorgeschrieben hat. Den direkten Vergleich mit Neuware kann der Käufer also nicht ziehen.

30 Prozent der Kunden haben Interesse

ATU bietet die Black-Star-Produkte in einer breiten Modellpalette für möglichst viele Fahrzeugtypen an:

  • Der ST-01 ist ein Sommerreifen für Kompaktfahrzeuge und Limousinen. Mit seinem asymmetrischen Profildesign soll er für präzises Handling bei hohen Geschwindigkeiten sorgen und besonders für Fahrten auf nasser Fahrbahn angepasst sein. Größenspektrum: 14 bis 17 Zoll.
  • Der TS4 ist ein Ganzjahresreifen, der ein gutes Bremsverhalten auf nasser wie trockener Fahrbahn aufweisen soll und auch bei niedrigen Temperaturen leistungsfähig bleibt. Größenspektrum: 15 bis 17 Zoll.
  • Winterreifen von Black Star führt ATU ebenfalls bereits im Sortiment. Größenspektrum: 13 bis 16 Zoll.

Auf eine Online-Umfrage der Werkstattkette hatten im August 2020 rund 30 Prozent der Kunden geantwortet, dass runderneuerte Reifen für sie infrage kommen. Nun wird sich zeigen, ob die Autofahrer diese Bereitschaft auch in Kaufentscheidungen umsetzen. Vorsichtshalber kündigt ATU schon an, dass die Reifen „preislich attraktiv positioniert“ sind.

(ID:47479111)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group