AU: Betriebe müssen in Messtechnik investieren

Autobauer wollen keine Endrohrmessung ab Euro 6 aufwärts

| Autor: Steffen Dominsky

2015 wird die Abgasuntersuchung 30 Jahre alt. Ein neuer Leitfaden ermöglicht dann die ordnungsmäße AU an Euro-6-Fahrzeugen.
2015 wird die Abgasuntersuchung 30 Jahre alt. Ein neuer Leitfaden ermöglicht dann die ordnungsmäße AU an Euro-6-Fahrzeugen. ( © pitb_1 - Fotolia)

Je älter und reifer, desto „besser“ und wertvoller. Doch gilt das, was auf guten Wein, Käse oder Oldtimer zutrifft, auch für die Abgasuntersuchung? Immerhin feiert die AU – 1985 als ASU geboren – im kommenden Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. Pünktlich zum Jahrestag verpasst der Gesetzgeber ihr jetzt einen neuen Leitfaden, den mittlerweile fünften. Der soll, so die aktuelle Planung, zum 1.6.2015 wirksam werden.

Mit dem Leitfaden 4 führte man hierzulande nicht nur eine neue, dem abgastechnischen Fortschritt geschuldete Prüfsoftware für AU-Tester ein. Mit ihm hielt auch das zweistufige Prüfverfahren Einzug. Für einige Kreise wie den ASA-Verband (s. Interview rechts), aber auch für Umweltverbände bedeutete dieser bereits eine unzulässige „Aufweichung“, die man gerne rückgängig gemacht hätte. Denn immer wieder hätten Studien die Unzulänglichkeit dieses Verfahrens belegt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42773366 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen