Suchen

KÜS-Geschäftsführer Peter Schuler

"AU bleibt den Werkstätten"

Jetzt gratis Video anschauen!

Im Gespräch mit »kfz-betrieb ONLINE« legt Peter Schuler, Geschäftsführer der KÜS, die Folgen der Umweltprämie und die geänderten Bestimmungen zur HU dar. Das Jahr 2009 hat der Kfz-Branche ein Wechselbad der Gefühle beschert. Gegenüber »kfz-betrieb ONLINE« spricht Peter Schuler, Geschäftsführer der Sachverständigen-Organisation KÜS, über die Folgen der Umweltprämie, die Ziele seines Unternehmens sowie die neuen HU-/AU-Bestimmungen. Die KÜS selbst sei trotz der wirtschaftlich schwiergen Zeiten mit ihren Partnern auf Wachstumskurs geblieben. Auch habe es keine nennenswerte Einbrüche in der Fahrzeugprüfung von Fahrzeugen gegeben, die älter als sieben Jahre sind. Letztlich werde sich eine Auswirkung aber erst in den kommenden Jahren zeigen. Keine Sorgen müssten sich die Betriebe wegen der geänderten HU-/AU-Bestimmungen machen. Die AU entfalle ja nicht, sondern nur das äußere Merkmal, sprich die Plakette. Entsprechend können die kfz-Werkstätten die AU weiter selbst durchführen können, so Schuler.