Suchen

AU-Mängelquote sinkt leicht

| Redakteur: Christoph Baeuchle

Die Zahl der Fahrzeuge, die bei der Abgasuntersuchung Mängel aufwiesen, ist 2017 etwas gesunken. Dafür haben deutlich mehr Autos als im Jahr zuvor trotz Reparatur den Test nicht bestanden.

Firma zum Thema

AU-Mängelstatistik: weniger Mängel, mehr Durchfaller.
AU-Mängelstatistik: weniger Mängel, mehr Durchfaller.
(Bild: Promotor)

Etwas aufatmen können Autofahrer nach der Abgasuntersuchung. Im vergangenen Jahr sind weniger Autos auffällig geworden als noch 2016. Die Mängelquote lag im Berichtsjahr 2017 bei 6,1 Prozent. Das ist ein Rückgang um 0,3 Punkte, zeigt die letzte Mängelstatistik, die der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) nun veröffentlicht hat. Dafür prüften die Werkstätten rund 12,4 Millionen Personenkraftwagen, Nutzfahrzeuge und Krafträder. Entsprechend repräsentativ sind die Aussagen der Statistik.

Die meisten der gut 750.000 Fahrzeuge mit Mängeln erhielten nach einer Reparatur den Nachweis. Aber eben nicht alle: 2,5 Prozent aller untersuchten Fahrzeuge schafften die Prüfung auch im zweiten Anlauf nicht. Insgesamt traf dies auf knapp 305.000 Fahrzeuge zu. Und damit auf deutlich mehr als in den Jahren zuvor: Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Quote um mehr als 8 Prozent (rund 23.000 Fahrzeuge). Noch deutlicher fällt die Entwicklung im Vergleich zu 2010 aus: Sieben Jahre zuvor waren mit knapp 148.000 Fahrzeugen nicht einmal halb so viele betroffen. Ihr Anteil lag mit 1,5 Prozent einen ganzen Punkt niedriger.

Dabei sind die Unterschiede zwischen den einzelnen Fahrzeugkategorien groß: Während die Mängelquote bei Krafträdern (mit G-Kat) lediglich bei 2,9 Prozent lag, fielen Fahrzeuge mit Ottomotor (ohne Kat) mit 14,2 Prozent negativ auf. Allerdings sind von der letzten Gruppe kaum noch Fahrzeuge auf der Straße – mit knapp 94.000 Stück machten sie weniger als ein Prozent aus.

Trotz fortschreitender Technologie belegt die Mängelstatistik aus Sicht des Deutschen Kfz-Gewerbes ein weiteres Mal den Nutzen der Abgasuntersuchung an Pkws, Nutzfahrzeugen und Krafträdern.

(ID:45507294)