Audi-Absatz 2017 dank starkem Dezember im Plus

Ein Drittel der Verkäufe entfallen auf SUVs

| Autor: Andreas Wehner

SUVs wie der Audi Q5 waren 2017 besonders beliebt.
SUVs wie der Audi Q5 waren 2017 besonders beliebt. (Bild: Audi)

Mit einem starken Jahresendspurt hat Audi seine Absatzbilanz 2017 ins Positive gedreht. Im Dezember verkaufte die Ingolstädter Volkswagentochter mit 180.000 Einheiten 16,2 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie Audi am Freitag mitteilte. Somit steht für das Gesamtjahr ein Plus von 0,6 Prozent und ein neuer Rekordwert von 1,88 Millionen Auslieferungen in der Bilanz.

Dennoch fährt der Autobauer der Premium-Konkurrenz sowohl beim Wachstumstempo als auch beim absoluten Absatz hinterher. BMW legte 2017 mit um 4,2 Prozent auf 2,09 Millionen verkaufte Fahrzeuge zu. Mercedes steigerte den Absatz sogar um 9,9 Prozent auf 2,29 Millionen Einheiten.

In allen Kernmärkten verkaufte Audi 2017 mehr Autos als ein Jahr zuvor. Vor allem in China hatte der Autobauer im ersten Halbjahr Probleme, unter anderem wegen eines Streits mit den dortigen Händlern. Seit Juni ist Audi dort wieder auf Wachstumskurs, reduzierte das kumulierte Absatzminus im Vorjahresvergleich kontinuierlich Monat für Monat und landete letztlich im Gesamtjahr mit 598.000 Einheiten bei einem Plus von 1,1 Prozent.

In Europa wuchs Audi leicht um 0,4 Prozent auf 861.000 Einheiten, während das Wachstum in den USA deutlicher ausfiel. 227.000 Einheiten bedeuteten dort ein Plus von 7,8 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016.

Besonders gefragt waren im vergangenen Jahr die SUV-Modelle. Die Q-Baureihen legten insgesamt um 10,8 Prozent auf 689.000 Auslieferungen zu. Jeder dritte verkaufte Audi war 2017 ein SUV. Am beliebtesten war dabei der Q5 mit rund 282.000 Verkäufen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45085960 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Nicht alle sagen Adieu zum Diesel

Nicht alle sagen Adieu zum Diesel

Hat der Dieselantrieb eine Zukunft oder nicht? Gespräche und offizielle Verkündungen auf dem Genfer Autosalon zeigten: Die Meinungen darüber gehen bei den Herstellern und Importeuren aktuell deutlich auseinander. lesen

Neue Mobilitätskonzepte: Ich carshippe jetzt

Neue Mobilitätskonzepte: Ich carshippe jetzt

Eine Monatsrate, die alle Mobilitätskosten abdeckt, flexible Laufzeiten und das richtige Auto für jeden Zweck: Premiumhersteller tüfteln mit Hochdruck an neuen Flatrates. Aber auch freie Anbieter drängen auf den Markt – was heißt das für den Handel? lesen