Suchen

Audi-Azubis vereinfachen Einkauf mit digitalem Wegeleitsystem

Autor: Viktoria Hahn

Die Corona-Pandemie stellt zahlreiche Unternehmen vor nie dagewesene Herausforderungen. Auszubildende von Audi haben deshalb nun ein digitales Ampelsystem mit Lichtschranke entwickelt, dass das Abstandhalten vereinfachen soll.

Das Zugangssystem der Audi-Azubis funktioniert im Prinzip wie eine Ampel und koordiniert den getrennten Ein- und Ausgang in ausgewählten Selbstbdienungsmärkten des Unternehmens.
Das Zugangssystem der Audi-Azubis funktioniert im Prinzip wie eine Ampel und koordiniert den getrennten Ein- und Ausgang in ausgewählten Selbstbdienungsmärkten des Unternehmens.
(Bild: Audi)

Kreative Idee kontra Coronakrise: Audi-Auszubildende haben eine digitale Zugangskontrolle für Selbstbedienungsmärkte im Unternehmen entwickelt. Das teilte der Autobauer nun in einer Pressemitteilung mit. Das Zugangssystem funktioniere im Prinzip wie eine Ampel und koordiniere den getrennten Ein- und Ausgang.

Zudem soll es sicherstellen, dass sich nur die maximal erlaubte Anzahl an Menschen zeitgleich im Shop befindet. Eine Lichtschranke steuert die Ampeln.

Bildergalerie

Die Maskenpflicht bleibt in den ausgewählten SB-Shops in Ingolstadt und Neckarsulm natürlich trotzdem bestehen. Doch die Audianer sollen sich nun dank des Systems leichter an die Abstandsregeln halten können.

(ID:46978953)

Über den Autor

 Viktoria Hahn

Viktoria Hahn

Volontärin des Newsdesk von »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG