Audi-Twin-Cup: Das sind die besten deutschen Service-Teams

Autor Viktoria Hahn

Der Hersteller aus Ingolstadt hat zum 20. Mal die besten deutschen Service- und Technik-Teams prämiert. Die Gewinner im nationalen Finale werden Deutschland Anfang Juli im internationalen Wettkampf vertreten.

Anbieter zum Thema

Im nationalen Finale des 20. Audi-Twin-Cups traten acht Betriebe mit jeweils zwei Teams an.
Im nationalen Finale des 20. Audi-Twin-Cups traten acht Betriebe mit jeweils zwei Teams an.
(Bild: Audi)

Siegesstimmung bei den Berlinern: Das Audi-Zentrum Charlottenburg hat das Deutschlandfinale des 20. Audi-Twin-Cups am Sonntag in Neckarsulm für sich entschieden. Bei der Servicemeisterschaft hatten sich die besten 16 Technik- und Service-Teams aus acht Audi-Partnerbetrieben vielfältigen Fachprüfungen gestellt, teilte das Unternehmen mit.

Der siegreiche Händler wird Deutschland nun Anfang Juli im internationalen Twin-Cup-Finale vertreten und sich mit Teams aus rund 30 weiteren Nationen messen. Auf dem Siegertreppchen landeten nach dem Erstplatzierten Audi-Zentrum aus Berlin Charlottenburg das Autohaus Bierschneider – Mehrmarkenhändler aus Weißenburg – auf Platz zwei und das Autohaus Mais-Glandien – ebenfalls Mehrmarkenhändler aus Pronsfeld – auf dem dritten Platz.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Dieses Jahr standen beim Wettbewerb vor allem Digitalisierung, Vernetzung, elektrische Modelle und Plug-in Hybride im Fokus. Die Technik-Teams lösten Aufgaben am Fahrzeug, während die Service-Teams ihr Produktwissen und ihre Service-Orientierung unter Beweis stellten. Am Audi E-Tron erläuterten sie beispielsweise die Funktionen des herstellereigenen Ladezeitenkalkulators. Für den Audi A8 TFSI e erstellten die Teilnehmer nach einem Fahrzeug-Check per Datenbrille ein Kostenangebot. Außerdem wurde eine VR-Brille eingesetzt, um Aufgaben zu simulieren, die die Service- und Technik-Teams gemeinsam lösen mussten.

Für Elektromobilität „bestens aufgestellt“

In Bezug auf das Servicenetz des Herstellers meinte Raimund Thomandl, Leiter Service Deutschland bei Audi: „Wir sind für das erste vollelektrische Serienmodell, den Audi E-Tron, bestens aufgestellt.“ Nun gelte es, das Niveau der Betreuungs- und Reparaturqualität weiter auszubauen. Hierfür sei der Twin-Cup ein wichtiger Baustein, so Thomandl abschließend.

Die acht teilnehmenden Händler 2020 hatten sich bereits 2019 im deutschen Vorentscheid aus 558 Teams und 283 Audi-Partnerbetrieben qualifiziert. Neben den drei Bestplatzierten waren das in alphabetischer Reihenfolge: Auto Halbig aus Gunzenhausen, das Autohaus Georg Maulhardt aus Bleicherode, Petschallies Sasel aus Hamburg, Fritz Schmale aus Lübbecke und das Autohaus Wolf aus Mülheim an der Ruhr.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46401035)