Suchen

Audi: „Unsere Händler teilen unsere Vision“

Autor: Christoph Seyerlein

Die Ingolstädter haben ihren europäischen Händlern digital ihre neue Verkaufs- und Markenstrategie präsentiert. Audi sieht sich dabei auf einer Linie mit seinen Partnern, wie Vertriebsvorständin Hildegard Wortmann betonte.

Firmen zum Thema

Vertriebschefin Hildegard Wortmann will Audi zur „fortschrittlichsten Premium-Marke“ machen.
Vertriebschefin Hildegard Wortmann will Audi zur „fortschrittlichsten Premium-Marke“ machen.
(Bild: Audi)

Ein großes physisches Treffen verhinderte die Corona-Pandemie. Also brachte Audi seinen europäischen Händlern im Rahmen der „European Dealer Council Conference 2020“ seine neue Vertriebsstrategie auf digitalem Weg näher. Einige Details aus der Runde teilte nun Vertriebsvorständin Hildegard Wortmann bei Linkedin.

„Wir gestalten den größten Wandel in der Geschichte der Automobilindustrie, und unser Händlernetzwerk gibt alles für die Marke“, lobte die 54-Jährige. Für Audi gehe es künftig darum, Kunden, Mitarbeiter und die Gesellschaft in den Mittelpunkt zu rücken. Der Fokus bei den eigenen Produkten soll auf der Elektrifizierung, der Nachhaltigkeit und der Digitalisierung liegen.

Audi will „fortschrittlichste Premium-Marke werden“

Letzteres bedeutet unter anderem, dass Audi seine Aktivitäten über Online-Kanäle weiter ausbauen wird. Dabei soll aber nichts ohne den Handel geschehen, betonte der Hersteller zuletzt mehrfach. In Deutschland rollt die VW-Tochter beispielsweise aktuell den Online-Verkauf von Händler-Lagerwagen breiter aus. „Indem On- und Offline-Kanäle verschmelzen, bieten wir eine ganzheitliche Erfahrung an“, so Wortmann. Die neue Markenstrategie werde Audi helfen, zur „fortschrittlichsten Premium-Marke“ zu werden.

Mit den Händlern wolle man gemeinsam vorankommen – und wähnt sich mit ihnen dabei auf einer Wellenlänge. „Es ist großartig zu sehen, dass unsere internationalen Partner unsere Vision teilen“, erklärte die Vertriebsvorständin.

(ID:46988673)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«