Customer Journey Audi will die digitale Beratungskompetenz im Handel weiter ausbauen

Autor: Christoph Seyerlein

Mit der Video-Beratung und einem Pilot-Projekt zum Online-Vertrieb von Händler-Lagerwagen hat Audi bereits 2020 digital Tempo gemacht. Komplett einhalten konnte die Marke den eigenen Fahrplan dabei nicht. Nun folgen aber die nächsten Schritte.

Firma zum Thema

Audi-Kunden können über die Hersteller-Website nun personalisierte Informationen erhalten.
Audi-Kunden können über die Hersteller-Website nun personalisierte Informationen erhalten.
(Bild: Audi)

Audi will die Customer Journey verbessern und setzt dabei auf neue digitale Elemente. Bei einer Fahrzeugkonfiguration können sich Interessenten beispielsweise künftig live von Verkäufern beraten und ein 3D-Rendering ihres Wunschmodells erstellen lassen.

Sven Schuwirth, der bei Audi den Bereich Digital Experience und Business leitet, erklärte am Freitag, der Hersteller wolle der Kundschaft aufzeigen, „dass Audi für höchste Qualität steht“. Zentral sei dabei das Zusammenspiel mit dem physischen Handel, „der jetzt und in Zukunft das Rückgrat unseres Vertriebs bildet“, so Schuwirth. Das Analoge wollen die Ingolstädter weiter „durch einfache und intuitive Online-Angebote“ ergänzen. 2020 hatte Audi während des ersten Corona-Lockdowns beispielsweise die Video-Beratung im Handel forciert.

In den kommenden Monaten will die Marke im Digital-Vertrieb weitere Fortschritte machen. Ziel ist eine zentrale E-Commerce-Plattform, über die sich der komplette Verkaufsprozess von Neu- und Gebrauchtwagen, über Wartungspakete bis hin zu Leasing- und Finanzierungsmodellen abbilden lassen.

Aktuell läuft in Deutschland bereits ein Projekt zum Verkauf von Händler-Lagerwagen. Pilotpartner ist dabei Tölke & Fischer aus Krefeld. Ursprünglich wollte Audi schon zu Beginn des Jahres 2021 sämtliche deutschen Partner an Bord haben, in einer Mitteilung spricht der Hersteller nun aber lediglich davon, dass jener Vertriebskanal aktuell weiter ausgerollt werde.

Neue Website, mehr Funktionen by My Audi

Unterdessen hat die VW-Tochter auch ihre eigene Website überarbeitet. Künftig gibt es für Kunden beispielsweise eine zentrale Login-Funktion. Außerdem sollen Interessenten künftig personalisierte Informationen zu Modellen und Services erhalten, wenn sie auf der Audi-Seite surfen.

Außerdem gibt es neue Funktionen für My-Audi-Kunden: Über die App können Nutzer ausgewählte Modelle nun beispielsweise ausparken lassen – ohne Fahrer im Auto. Auch ein Online-Fahrtenbuch ist nun integriert.

(ID:47278147)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Fachredakteur Next Mobility