Bremsleitungen Auf Biegen und Brechen

Autor: Steffen Dominsky

Die Bremsanlage ist das zentrale Sicherheitssystem. Entsprechend eindeutig sollten Regelungen ausfallen, die den Austausch von Komponenten an dieser betreffen. Taten sie im Fall Bremsleitungen leider lange nicht, wie das Beispiel „Kunifer“ zeigt.

Typisch Bremsleitung, typisch Stahl. Ersatz muss her, doch welcher? Gerne griffen und greifen Werkstätten zu Bremsleitungen aus Kunifer. Die bieten zahlreiche Vorteile, waren bis vor Kurzem aber meist illegal. Endlich gibt es sie nun auch in „legal“.
Typisch Bremsleitung, typisch Stahl. Ersatz muss her, doch welcher? Gerne griffen und greifen Werkstätten zu Bremsleitungen aus Kunifer. Die bieten zahlreiche Vorteile, waren bis vor Kurzem aber meist illegal. Endlich gibt es sie nun auch in „legal“.
(Bild: picture alliance/dpa Themendienst)

Sieben Zehntel. Nicht viel, stimmt’s? Stimmt! Gerade einmal 0,7 Millimeter misst die Wandstärke des wichtigsten Übertragungsmediums für Energie vom Bremspedal zu den Radbremsen: die der Bremsleitung. Ziemlich wenig, wenn man bedenkt, dass bei einer Notbremsung bis zu 200 bar Druck drohen, das dünne Rohr förmlich zu zerreißen. Umso erstaunlicher, wenn Rost die aus Stahl gefertigten Leitungen bereits angegriffen hat und mancher HU-Prüfer diesen Umstand dem Werkstattverantwortlichen gegenüber mit „Musst halt mal abschleifen!“ kommentiert. Sieben Zehntel minus Rostnarben ist gleich?

So verwundert es nicht, dass das Werkstattpersonal vielerorts an Bremsleitungen bei Fahrzeugen der Kategorie 15 plus und drohender Hauptuntersuchung bereits im vorauseilenden Gehorsam schleift und fettet: Wer hat schon Bock, diese Bauteile auszutauschen? Fast immer sind sie bescheiden zu erreichen, ihre Verschraubungen oft vergammelt, und Neuware gibt es meist nur in Form von Meterware. Das zähe Stahlzeug auch noch bördeln? Gerade am oder im Fahrzeug ein Alptraum für jeden Monteur.

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group