Durchstarten 2021 Auf die Menschen achten

Autor: Silvia Lulei

Der Vorsitzende des Internationalen Gebrauchtwagen-Forums Michael Drumm ist überzeugt davon, dass es eine hohe Korrelation zwischen Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit gibt.

Interessenten können heute rund um die Uhr virtuell und persönlich begleitet werden. Managementtrainer Michael Drumm rät, darüber nicht die Professionalität schleifen zu lassen.
Interessenten können heute rund um die Uhr virtuell und persönlich begleitet werden. Managementtrainer Michael Drumm rät, darüber nicht die Professionalität schleifen zu lassen.
(Bild: privat)

Wie würden Sie das allgemeine Stimmungsbild im Gebrauchtwagenhandel beschreiben?

Trotz Covid-19 stellte sich das Gebrauchtwagengeschäft 2020 sehr positiv dar. Die Nachfrage war bis September zum Teil sehr gut, die Deckungsbeiträge durchaus zufriedenstellend. Der Privatkunde hat auf die Mehrwertsteuersenkung reagiert und vielleicht auch auf Lieferschwierigkeiten im Neuwagengeschäft. Gerade die Nachfrage nach Fahrzeugen aus den Gebrauchtwagenprogrammen der Hersteller zeigt, dass der Kunde Vertrauen und Sicherheit beim Händler seines Vertrauens schätzt. Auch das Exportgeschäft hat spürbar angezogen; wer hier nahe am Markt agiert, hat gute Erträge generiert. Natürlich machen sich die Händler Sorgen über eine Stimmungseintrübung durch einen erneuten Lockdown und rechnen eher mit einem schwierigen ersten Quartal.

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Chefredakteurin »Gebrauchtwagen Praxis«, Vogel Communications Group